headerlogo

Die Schäfer - Eig'ne Wege Geh'n"  (VÖ: am 10.1.2014)"Eig’ne Wege geh’n" heißt das mit Spannung erwartete und ab 10.01.14 erscheinende neue Album der „Schäfer“: „Eig'ne Wege geh'n“: Für „Die Schäfer“ führten diese Wege über 23 Jahre bis hinauf in die Spitze der Charts. Sie führten zu ungezählten Life-Konzerten, in die Herzen einer stetig wachsenden Zuhörerschaft und zu umjubelten Auftritten in allen großen TV-Sendungen . Viele, viele Fans sind diese Wege mitgegangen. Sie haben die Höhen und Tiefen in der langen Geschichte der „Schäfer“ miterlebt. Sie blieben auch dann an der Seite der Gruppe, wenn jene Wege mal steinig waren oder fast unüberwindlich

schienen. „Ihnen allen, unseren treuen Fans, ist dieses Album gewidmet“, sagt „Oberhirte“ Uwe Erhardt.

Dreizehn brandneue Lieder sind darauf zu hören. Bereits erfolgreich in den Charts läuft die Singleauskopplung „Lass die Arbeit - Arbeit sein“. Das fröhlich beschwingte Lied ist wie der (Noten-)Schlüssel zum Erfolgsgeheimnis der „Schäfer“: Ihre Fähigkeit, das Leben, die täglichen Pflichten nicht allzu schwer zu nehmen. „Lieber Feste feiern, als feste arbeiten“, sagen sie augenzwinkernd. Diese Freude am Leben besingt auch der Titel „Heyjo“, dessen mitreißendem Sound man sich nur schwer entziehen kann. „Wir waren zwar in einem kleinen Studio, als es aufgenommen wurde,“ so Uwe Erhardt. „aber das Lied klingt, als ob wir es gerade life auf einer großen Bühne singen.“ Das kommt nicht von ungefähr: Den „Schäfern“ liegt nichts an „technischem Schnickschack“, der auch die letzten! tonalen Unebenheiten glättet. Uwe Erhardt: „Wir wollen authentisch sein. Falsche Gefühle verabscheuen wir. Aber Echtheit, Glaubwürdigkeit kommen nicht aus Computerchips. Sie kommen allein aus dem Herzen.“

Vor allem die ältere Generation weiß diese Ehrlichkeit zu schätzen. Sie macht den Großteil des Publikum der vier Barden aus Bretten (Baden-Württemberg) aus. Wenn die „Schäfer“ auftreten, scheint es keine Trennung zwischen Bühne und Saal zu geben. „Es ist so als spielten sie mitten unter uns“, berichtete ein begeisterter Fan nach einem Auftritt. Eben genau die Art, wie „Die Schäfer“ einst begonnen hatten. Die Entstehung der “Schäfer“ geht auf das mittelalterlicher Volksfest „Peter-und-Paul-Fest“ im heimischen Betten zurück. An diese Zeit erinnert das Volkslieder-Medley „Zum Tanze da geht ein Mädel“ des neuen Albums, in dem mit Drehleier, Laute, Geige, Akkordeon und Mandoline aufgespielt wird.

Auf eben solchen Festen sind die „Schäfer“ noch immer zu finden. Die kleinen Auftritte sind ihnen so wichtig wie die großen Events. Uwe Erhardt: „Entscheidend ist die Nähe zum Publikum.“ Nie wollten „Die Schäfer“ den schnellen Erfolg um jeden Preis. „Wir waren niemals bereit, dafür Traditionen und Werte wegzuwerfen“, betonen sie. Darum auch wirkten „Die Schäfer“ zu keiner Zeit abgehoben oder gefangen in der glitzernden Welt der Stars.

Noch immer gehen sie barfuß und nicht in Lackschuhen. Auch wenn ihre Lieder zu erstaunlichen Höhenflügen in den Charts führten – die Musikanten selbst haben nie die Bodenhaftung verloren.
„Eig’ne Wege geh’n“ - das heißt aber auch, bislang nie betretene Pfade einzuschlagen. Für „Die Schäfer“ bedeutete dies, erstmals mit neuen Teams zu arbeiten. Neben Uwe Erhardt zeichnet jetzt Wolfgang G. Herrmann als Produzent verantwortlich. Er war es auch, der die Musik zu allen Liedern beisteuerte, und zwar in alter Schäfermanier, doch in neuem musikalischen Gewand. Neu ist zudem die Kooperation mit dem jungen Plattenlabel TELAMO/Sony Music um Ken Otremba. Es ist der Beginn einer erfolgreichen Zusamenarbeit - die, so sind alle Beteiligten überzeugt, lange anhalten wird. Auf jeden Fall länger als nur „Einen Sommer lang“, wie es auf einem weiteren Titel des aktuellen Album heißt. Es ist ein tanzbarer, rhythmisch moderner Song, der somit den Bogen von den alten Volksliedern über das musettehafte Stück „Das Blumenmädchen&l! dquo; bis hin zum Popschlager wie „Alle wollen nur das Eine“ schlägt.

Ist das ein gewagtes Unternehmen? Nicht, wenn es „Die Schäfer“ anpacken. „Wir folgen keinem Trend. Wir setzen selber welche“, sagen die Vier. Man muss eben nicht nur ein großes Können oder eine tolle Ausstrahlung besitzen, will man so erfolgreich sein. Immer gehört auch ein bisschen Mut dazu, um „Eig’ne Wege geh’n“ zu können.

Quelle: Heimat PR / Telamo

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Diana Burger Interview

Diana Burger - Interview

Newsflash - Schlager

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (15.09. - 22.09.2020)

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (03.03. - 09.03.2020)Platz 1 in der Radio VHR - Musik Wunschbox geht in dieser Woche an: Semino Rossi (Du warst das schönste Mädchen). Auf Platz 2 dann Canny 7even (Der perfekte Moment). Auf Platz 3 folgt dann Michael Heck (Easy Rider). Berücksichtigt sind ausschliesslich regelkonforme Musikwünsche. >>

Weiterlesen ...

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (18.09.2020)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Niedeckens BAP - ALLES FLIESST (Album) | PUR - Keiner will alleine sein | Bernhard Brink - Alles ist ewig | Simone & Charly Brunner - Prosecco für alle | Alexander Jahnke - Liebe kann alles | Simone & Charly Brunner - Wir sind alle über 40 | >>

Weiterlesen ...

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (08.09. - 15.09.2020)

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (03.03. - 09.03.2020)Platz 1 in der Radio VHR - Musik Wunschbox geht in dieser Woche an: Ramon Roselly (Wie zwei Sterne im Himmel). Auf Platz 2 dann Stefan Naihaus (Tag am See). Auf Platz 3 folgt dann Tom Niklas (Dieses Gefühl). Berücksichtigt sind ausschliesslich regelkonforme Musikwünsche. >>

Weiterlesen ...

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (11.09.2020)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Annemarie Eilfeld - Wahre Träumer (Album) | Vincent Gross - Ich schenk dir mein Herz | Marianne Rosenberg - Ich bin wieder ich | Seven (feat. Moses Pelham) - Junge | Mickie Krause - Nur noch Schuhe an (Masken-Version) | >>

Weiterlesen ...

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (01.09. - 08.09.2020)

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (03.03. - 09.03.2020)Platz 1 in der Radio VHR - Musik Wunschbox geht in dieser Woche an: Nicole Cross (Nicht von dir los). Auf Platz 2 dann Ramon Roselly (Mandy). Auf Platz 3 folgt dann Maiki feat. Annemarie Eilfeld (Zwitschern). Berücksichtigt sind ausschliesslich regelkonforme Musikwünsche. >>

Weiterlesen ...

Newsflash - Deutsch Pop

Tomaso - Volle Kanne

Tomaso - Volle KanneTomaso tauft seinen Stil „Lyrikgroove“: Aufwühlende Texte, die zur Musik tanzen. Man taucht ein in eine Welt, in der Humor, Intelligenz und Tiefgang das Zepter schwingen. >>

Weiterlesen ...

Matthias Schweighöfer - Hobby (Album am 04.09.2020)

Matthias Schweighöfer - Hobby (Album am 04.09.2020)„Jeder, der mich nicht kennt, fragt: ‚Wieso muss er übertreiben, statt einfach nur beim Film zu bleiben? Schuster bleib bei deinen Leisten!‘ / Bin mein Leben lang was nachgejagt / aber glücklich hat’s mich nicht gemacht / frag‘ die Menschen, die mich lieben und mir nah sind / die wissen das“, spricht eine leise, brüchige Stimme zu behutsam gespielten Klaviertasten und sanften Streichern. >>

Weiterlesen ...

Diana Burger - Konfetti ins Leben (Album am 28.08.2020)

Diana Burger - Konfetti ins Leben (Album am 19.06.2020)

Diana Burger hat alle Lieder auf ihrem Album „Konfetti ins Leben“ selbst geschrieben. Darunter sowohl tanzbare Stücke, als auch Nachdenkliches. Und immer im Schlager-Genre verwurzelt. >>

Weiterlesen ...

Söhne Mannheims - Miracle

Söhne Mannheims - MiracleSeit 25 Jahren sind die Söhne Mannheims ein musikalischer Melting Pot mit Wurzeln in Simbabwe, Jamaica, Ghana, Ägypten, Italien, Polen und Deutschland - entsprechend international klingt die zweite Single des kommenden neuen Söhne-Albums Albums. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.