Werbung

headerlogo

Radio VHR | Deutsche Schlager | Aktuelle Nachrichten

Stefanie Hertel: Kopf hoch, Krone auf und weiter (Album 26.10.2018)Ein Zacken aus der Krone ist ihr noch nie gebrochen – auch wenn man es der niedlichen Schlagerprinzessin, die vor 25 Jahren mit dem Bacherl damals noch an der Hand ihres Vaters die Bühnenbretter eroberte, sicher nachgesehen hätte, wenn sie in all den Jahren auf dem Red Carpet der Schlager-Szene auch mal aus der Rolle gefallen wäre… Vor allem, wenn das Leben der Vogtländerin mal eine härtere Gangart abverlangte und das Schicksal Tribut zollte, brillierte Stefanie Hertel durch Zuverlässigkeit und Durchhaltevermögen, verblüffte mit ungebrochenem Optimismus und versprühte ansteckend gute Laune. >>

Album HIER direkt bestellen!

Die neuen Songs von Stefanie Hertel sind wie Freundinnen. Man hört zu, fühlt sich verstanden, denkt sich: „Ach so, klar, so könnte man das auch sehen“ oder „stimmt, so versuch ich das!“ Und irgendwie ist es auch so, als ob man von sich selber erzählt, wenn man die Texte mitsingt und weiß, man steht mit seinen Sorgen, Nöten und Freuden nicht allein da. „Kopf hoch, Krone auf und weiter“ – dieser Text ist von einer Freundin für eine Freundin geschrieben worden. Von Stefanie Hertels Freundin Jutta Staudenmayer: „Wir kennen uns seit so vielen Jahren. Dieses Lied hat mich von Anfang an begeistert, weil es diesen Spruch beinhaltet, den ich wirklich sehr mag. Egal was passiert, lass Dich nicht umhauen. Kopf hoch, Krone auf und weiter. Dabei muss man keine starke Frau sein, um im Leben zu bestehen. Mich hat es in meinem Leben auch schon ein paar Mal umgehauen, besonders im vergangenen Jahr, durch den Tod meiner Mutter und eines lieben Freundes. Aber das Leben geht weiter und man muss nach vorn schauen. Es ist wichtig, solche Abschiede zu verarbeiten und einen Weg für sich zu finden, damit umzugehen. Ich versuche mich damit zu trösten, dass die Menschen, die uns so fehlen, in unserem Herzen und dadurch immer bei uns sind. Ich fühle mich durch diesen Gedanken gestärkt und diese positive Energie gibt mir Kraft.“

In den vergangenen Jahren hat sich die Menschheit durch den technischen Fortschritt vieles erleichtert und ermöglicht, um sich das Leben angenehmer zu gestalten: Doch in die Zukunft zu schauen, ist zum Glück nicht möglich. Das Leben ist mit seinen Niederschlägen aber auch Phasen puren Glücks genau deshalb so reizvoll, weil wir es nicht vorhersehen können. Was sein wird, wird sein – „Que Sera“. „Als wir Liedangebote abgehört haben, war ich schon beim Intro gespannt, was da jetzt kommt. Und dann traf mich etwas Unerwartetes: Eine mir sehr vertraute Stimme fing an zu singen. Eine Stimme, die ich 20 Jahre lang auf all meinen Demos gehört habe. Nämlich die, von meinem lieben Erich alias Jean Frankfurter. Auch der Texter Tobias Reitz ist ein langjähriger Vertrauter und Freund von mir. Natürlich hat das spontan Sympathien für das Lied geweckt, aber auch so war für mich gleich klar: Das ist mein Song!“

Im Frühjahr fuhr die 39-Jährige zu einem verabredeten Songwriting-Tag zu ihrem Produzenten Wolfgang Lindner in die Wachau, mit dem Wunsch, in dieser Studiosession ein Lied zu schreiben, das sie gemeinsam mit ihrem Papa in der „Großen Show zum Muttertag“ singen wollte. Zum Andenken an ihre zum Jahresende verstorbene Mutter. „Im Auto fing ich schon an mir Gedanken zu machen. Die Liedzeile fiel mir ein, dann die nächste Zeile, plötzlich war der Refrain fertig. Und so ging es immer weiter, bis das Lied fertig war. Ich sang alles auf die Memo Funktion meines Handys auf.“ Als Stefanie Hertel im Studio angekommen war, hielt sie das bewegende Duett „Ich will dich wieder lachen sehen“ in Händen.

Nicht nur privat sind seit einigen Jahren auch Stefanie Hertel und ihr Mann Lanny Lanner ein absolutes Dreamteam. Wenn die Stimmen von Stefanie Hertel & Lanny Lanner sich in „Stille nach dem Sturm“ vereinen, dann ist die spürbare Harmonie zwischen Beiden fast schon eine Liebeserklärung… “Calm after the storm”, in der Original-Version auf Englisch, war und ist ihr persönlicher Gewinner des ESC 2014. “Wir hatten uns schon damals in diesen Song verliebt und der Gedanke, diesen Song auf Deutsch neu aufzulegen, hat uns seitdem begleitet. 2017 haben wir ihn aufgenommen – mit unseren eigenen Worten, mit einem deutschen Text, den wir gemeinsam dazu geschrieben hatten. Dass moderner Country Pop-Rock auch im deutschsprachigen Raum das Publikum begeistern kann, freut uns sehr und wir hoffen, mit dieser Version dem Lied eine gefühlvolle, deutschsprachige Stimme zu geben.“

Gefühlvoll bleibt es auch mit der Ballade „Dir gehört mein Herz“ und mit „Bis zum letzten Kuss“ im modernen, rockigen Country-Sound bis hin zum tapfer-trotzig bestimmten “Bleib bei ihr“. Denn alles braucht man sich bei aller Liebe nun wirklich nicht bieten zu lassen. Dass nicht jeder Frosch ein Prinz ist, haben wir schon aus dem Märchenbuch gelernt. Und manchmal darf man halt auch ein paar mehr küssen, bis man „Mr. Richtig“ findet…Womit wir wieder beim Thema wären. Kopf hoch, Mädels, Krone auf und weiter! Wer erinnert sich nicht an die Kinderzeit? Stefanie Hertel schaut mit „Weißt du noch“ mit bezaubernder Leichtigkeit zurück und ermutigt im gleichen Atemzug ihre Tochter Johanna, die als Teenager so langsam flügge wird: „Spann die Flügel“.

Ein wunderbares Gute Laune-Lied ist „Ein guter Tag“. Das Wohlfühlbarometer klettert auch bei „Ich fühl mich schön“ ganz nach oben, denn beste Stimmung verspricht ein Partner, in dessen Gesellschaft man sich mit Liedzeilen wie „ich fühl mich schön, schön, schön wenn du mit mir lachst“ rundum und uneingeschränkt schön fühlen und „so’n Prinzessinnengefühl“ haben darf.

Obwohl sie das Landleben der Großstadt immer vorziehen würde, zieht der Landmensch Stefanie Hertel, wie sie sich selber beschreibt, aus ihren Besuchen in der Hauptstadt Berlin kreative Impulse. Dort wohnt auch eine ihrer besten Freundinnen, noch aus Schulzeiten. Bei einem dieser Besuche ist der Text zu „Adieu“ entstanden. „Von der Keyboarderin meiner DirndlRockBand hatte ich ein Demo mit der Melodie eines Liedes dabei, beim Anhören sofort die ersten Textzeilen im Ohr und innerhalb kürzester Zeit den Text fertig.“

Abergläubisch ist Stefanie Hertel nicht, daher nimmt die Standard-Edition des Albums „Kopf hoch, Krone auf und weiter“ mit 13 glanzvollen Tracks, liebevoll arrangiert und produziert von Wolfgang Lindner, ein Happy End. Und wir sind jetzt schon gespannt, wie’s mit der märchenhaften Karriere weitergeht…

Ein Medley ihrer beliebtesten Lieder, mit ihren musikalischen Wegbegleiterinnen, den Musikerinnen der DirndlRockBand neu eingespielt, und auch das „Bacherl“ lassen den Longplayer in der Special-Edition mit ins Jahr 2018 übersetzten Arrangements nicht ausklingen, sondern verleihen dem Album als Hit-Lift nochmal richtig Druck. Einen Gedanken zum Nachklingen schenkt uns Stefanie Hertel zum Abschluss – als Botschafterin des „Deutschen Tierschutzbundes“ und als überzeugte Vegetarierin. Mit dem Titel „ Alle Tiere dieser Welt“ unterstützt die engagierte Tierfreundin auch aufgrund eigener Erfahrung das Straßenhunde-Projekt „Keritiii“ in Griechenland.

Quelle: Telamo