Werbung

headerlogo

Werbung

Pe Werner & WDR Big Band - Mit großem Besteck!

Mit ihrem dreizehnten Album tischt Pe Werner ganz groß auf und serviert zusammen mit der WDR- Big Band nach dem Motto „man nehme...“ Jazzschlager, Couplets und Gassenhauer der 20er- und 30er-Jahre.  Angerichtet und arrangiert hat Deutschlands Crème de la Crème in...

Sachen Jazz.

Jörg Achim Keller, Leiter der NDR Big Band und Wieland Reißmann, der schon als Arrangeur für Werners soeben mit dem German Jazz Award ausgezeichneten Album „Im Mondrausch“ verantwortlich zeichnete, geben den zwölf Klassikern auf dem Album gekonnt die zeitgemäße Frische.

Obgleich „von gestern“ klingt keine der Kompositionen angestaubt - im Gegenteil! Mit Verve und Leichtigkeit wird hier musiziert. Da reiht sich Bossa an Tango, Swing an Walzer und Salsa an Ballade.

Wer bisher dachte, „la Werner“ koche musikalisch stets nur ihr eigenes Süppchen, wird hier eines besseren belehrt. Die Songschreiberin glänzt als vielseitige Interpretin, getragen vom opulenten Sound der mehrfach mit dem Grammy ausgezeichneten WDR-Bigband. Dass die einst vom Kabarett kommende Sängerin in keine Schublade zu passen scheint, stört sie nicht und kommentiert dahin gehende Fragen lächelnd mit den Worten: „ Ich bin eine Kommode!“

„Mit großem Besteck“ entführt den Hörer in die Zeit des frühen Schlagers. Ein Genre, mit dem man die Entertainerin so gar nicht in Verbindung bringt, heben sich ihre eigenen Werke doch stets wohltuend ab vom austauschbaren Schlagereinerlei dieser Tage. „Diese alten, herrlich zweideutigen Schlager sind ganz anders“, konstatiert Pe Werner. „ Sie haben das notwendige Fünkchen Augenzwinkern, erzählen Geschichten und berühren, ohne kitschig zu sein. Das sind echte Schlagerjuwelen.“

Vor allem die oft erst auf den zweiten Blick in ihrer Bedeutung erkennbaren lakonischen und erotischen Subtexte bei Klassikern wie „“Tea For Two““ oder „Der Onkel Doktor hat gesagt ich darf nicht küssen“ ließen ihr Herz höher schlagen. Eine lachende Pe Werner: „Was für ein Spaß einmal als Schlager-Diseuse meine ‚Briefmarkensammlung’ zeigen zu können!“

Pe Werner zieht in dieser Produktion das gesamte Register ihres Vokalkönnens: Mal haucht sie fragil und verletzlich, dann klingt sie lasziv verwegen und oder auch wieder kindlich verspielt wie in der herausragenden Version von „Mein Bruder macht beim Tonfilm die Geräusche“. Das strenge Zeitregiment der Produktion half dabei – nur wenige Wiederholungen waren möglich. Doch dank Werners Gesangsroutine saß in der Regel jede Aufnahme in nur einem Take. So wurde „Mit großem Besteck“ für alle Beteiligten zu einer einzigartigen, emotionalen Momentaufnahme.

Angst vor Vergleichen mit früheren Interpreten dieser Evergreens hatte die 1960 geborene Musikerin dabei wenig: „Natürlich steht da ein riesiges Monument vor dir, wenn du weißt, dass schon Hilde Knef oder Marlene Dietrich dieses Stück gesungen haben. Es war dann natürlich eine besondere Herausforderungen ein Lied zu „meinem“ zu machen.“

In enger Kooperation mit dem WDR wählte die Wahlkölnerin vor allem Songs aus, die den damaligen Zeitgeist widerspiegeln. Sie sind eine liebevolle Verbeugung, vor allem vor den in der Nazizeit angefeindeten und verfolgten Komponisten und Textautoren wie z. B. Paul Abraham, Peter Igelhoff oder Werner Friedrich Heymann. „Viele dieser Lieder haben eine solche Tiefe, dass sie nichts von ihrer Brisanz und Aktualität verloren haben. Stücke wie „Irgendwo auf der Welt“ berühren sicher auch noch in 100 Jahren“ erklärt Pe Werner die Auswahl.

Dies gilt insbesondere für ein weiteres, bittersüßes Highlight auf dem Album: das Duett mit Frank Chastenier am Flügel. Mit „ Ich hass’ dich und liebe Dich“, dem Werk des jüdischen Komponisten Paul Abraham atmet die CD aus, klingt nach und weckt unmittelbar die Lust auf mehr!

Pe Werner aber wäre nicht Pe Werner, wenn sie nicht auch an den Nachtisch gedacht hätte: „Prima essen gehen“ heißt das brandneue Stück. Eine charmante Abrechnung mit dem Kochshow-Wahn. Ein Song über Frust am Herd und Lust am Essen. Gesanglich bekommt sie dabei Unterstützung von den Männerstimmen der Cologne Voices, angeführt von Guido Jörris, dem Arrangeur des Werkes und Schlagzeuger der SWR-Bigband. Ursprünglich für das aktuelle Live-Programm „Turteltaub“ geschrieben und der heimliche Hit des Programms, fügt sich der Song aus dem Hier und Jetzt nahtlos in das große Besteck des neuen Longplayers ein.

„Prima Essen gehen“ erscheint als amuse bouche und CD-Teaser mit dem Albumtrack „Tea For Two“ als Pe-Seite. Bon Appétit!

Quelle: Content Records

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Newsflash - Schlager

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (10.09.2021)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Benoby - Was für immer bleibt (Das Handwerk) | JORIS - Komm Zurück | Leonard - Wehende Fahnen | Marc Pircher - Auf die Liebe | Mark Dean - Corinna, Corinna | Neonlicht - Wir sind mehr als zwei | Norman Langen - Bis zum letzten Atemzug | >>

Weiterlesen ...

NIK P. - Da um zu leben

NIK P. - Da um zu lebenWir sind da … um zu leben! Diese Erkenntnis sollte der Ursprung unseres Handelns sein, sollte jeden Einzelnen sensibilisieren, die Schätze unserer Erde im wahrsten Sinne des Wortes sowohl zu schätzen als auch zu genießen. >>

Weiterlesen ...

Kerstin Ott - Nachts sind alle Katzen grau (Album am 10. September 2021)

Kerstin Ott - Nachts sind alle Katzen grau (Album am 10. September 2021)„Die vergangenen Monate haben mir zum ersten Mal die Gelegenheit gegeben, in Ruhe zu reflektieren und zu verarbeiten, was in den letzten fünf Jahren alles in meinem Leben passiert ist“, blickt Kerstin Ott auf die Entstehungsgeschichte ihres vierten Albums zurück. >>

Weiterlesen ...

Romy Kirsch - Leben & L'Amour (Album)

Romy Kirsch - Leben & L'Amour (Album)Eine umwerfende Stimme, ganz viel Savoir-vivre und immer wieder dieses Herzklopfen: Auf ihrem Debütalbum „Leben & l’amour“ entführt die elsässische Newcomerin Romy Kirsch mit ihren Songs in typisch französische Szenerien, Orte der Liebe, ans Meer, ins Reich der großen Gefühle. >>

Weiterlesen ...

Werbung

Koko's Home

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.