Werbung

headerlogo

Schlager | Aktuelle News + Nachrichten

Markus - Ich weiss was ich weiss„Ich will Spaß“ – drei Worte, die energiegeladenen Musiker Markus deutschlandweit (und über die Grenzen hinaus) zur Berühmtheit machten. Im Zuge der Neuen Deutschen Welle gehörte neben diesem Klassiker auch „Kleine Taschenlampe brenn‘“, das den meisten als Duett mit Nena in Erinnerung geblieben ist, ganz einfach immer dazu. Doch bis heute kann er mit seiner Musik noch immer überzeugen. Warum? Ganz einfach: Seine Musik hat trotz aller Leichtigkeit und Augenzwinker-Momenten immer auch Substanz. >>

Markus ist ganz einfach absoluter Vollblut-Musiker und ruht sich auf seinen Lorbeeren keineswegs aus. Nach seinen letzten Single-Veröffentlichungen „Macht die Herzen frei“ und „Gelebt geliebt, geträumt““ ist bei Markus noch lange nicht Schluss. Auch „Ich weiss was ich weiss“ stammt aus seinem Album „Zeit zu fliegen“.

„Ich weiss, was ich weiss“ bleibt wie selbstverständlich in der etablierten Geschwindigkeit und lebt von der sehr groovigen Rhythmik. Allein Markus‘ typische Art macht diesen Song zu einem richtig tollen Hitkandidaten, der locker neben den großen deutschen Radio-Hits der Marke Revolverheld Platz finden würde – nur eben mit dem gewissen Etwas. Wer sich seit den alten NDW-Songs nicht mehr mit Markus beschäftigt hat, wird sehr überrascht sein, wie sehr er musikalisch gewachsen ist. Die schiere Bandbreite an verschiedenen Elementen, die bodenständige, charakteristische Art zu singen, die schon längst fernab von Spaß-Songs liegt, und der breite Horizont, was substanzvolle Reflexion in der Musikwelt betrifft, machen Markus zu einer ernstzunehmenden Größe im deutschen Musikbusiness.

Quelle: Palm Records/Telamo