Werbung

headerlogo

Radio VHR | Deutsche Schlager | Aktuelle Nachrichten

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Interview mit Franziska zum NachlesenRadio VHR: Du bist seit 10 Jahren auf der Bühne. Was waren Erlebnisse bei denen du sagst: "Die waren richtig gut", und Erlebnisse bei denen du denkst: "Die hätte ich jetzt nicht brauchen müssen"? - Franziska: Puh, dass ist natürlich schwer zu sagen, denn 10 Jahre sind ja schon eine lange Zeit. ...

Da gibt es viele Höhen und Tiefen. Ich glaube, kein Künstler kann sagen dass alles rosig ist und war. Wenn ich jetzt die schönen Erlebnisse aufzählen soll, kommt natürlich "Immer wieder Sonntags" 2007 als ich mit 14 Jahren bei dem Wettbewerb angetreten bin. Da musste ich jeden Sonntag für 12 Sendungen nach Rust fahren, 600 km hin und 600 km zurück, das war ziemlich anstregend, aber natürlich auch aufregend und schön.

Radio VHR: Du bist mit deinen 14 Jahren mit einem sehr, sehr großen Sänger Semino Rossi auf eine Weihnachtstour gegangen. Wie war das für dich?

Franziska: Das war ein sehr, sehr tolles Erlebnis. Das half mir auch bei "Immer wieder Sonntags", das ja etwas später dann kam. Auf dieser Weihnachtstour lernte ich auch den Produzenten Sigmar Strecker kennen, mit dem ich den Titel "Sommergefühl" aufgenommen habe.

Radio VHR: 2007 kam der Song "Sommergefühl" raus. In den Singlecharts hatte es der Titel bis auf Platz 46 geschafft. Das war dann auch der Anstoss zum Gas geben. In 2008 kam gleich das Album "Nur geträumt" hinterher. Da warst Du ja noch 14 Jahre alt. Wie war das Gefühl, wenn man plötzlich das eigene Album in der Hand hält?

Franziska: Ich muss sagen, dass es schon ein tolles Gefühl war das eigene Album in den Händen zu halten, aber es war ja für mich nicht das Allererste. Mit meinem Vater hatte ich schon zwei Alben veröffentlicht und ein Album noch als Franzie. Wobei ich nicht mehr weiß wie das war, ich war ja erst 8. Damals wurden mir ja auch die Titel vorgegeben die ich singen sollte. Ich musste bzw. durfte nichts mitentscheiden.

Radio VHR: Entscheidest Du heute bei einem Album komplett mit?

Franziska: Ich entscheide heute mehr mit, aber es gibt immer noch Sachen bei der die Plattenfirma sagt welcher Titel mit auf das Album soll. Man muss schon Kompromisse eingehen.

Radio VHR: Am 14. Januar 2011 kam das Album "Herzklopfen" raus. Das erreichte in den Albumcharts Platz 77. Wurde das schon beim heutigen Label da music produziert?

Franziska: Nein, das war das letzte Album bei Ariola/Sony Music. Das war ein schönes Gefühl. Die Single "Sommergefühl" schaffte es ja in die Singlecharts aber nicht in die Albumcharts. Wir hatten damals schon mit etwas mehr gerechnet. "Herzklopfen" schaffte es als erstes Album in die deutschen Albumcharts. Das war ein ganz tolles Gefühl zu wissen, dass nach 3 Jahren, nach dem großen Erfolg von "Sommergefühl", es ein Album in die Albumcharts schaffte.

Radio VHR: Du hast dann noch im November 2011 ein Preis für 150.000 verkaufte Einheiten "Herzklopen" bekommen. Wenn Du jetzt die Zeit revue passieren lässt, es waren 4 Jahre viel Arbeit. Kindheit und Jugendlichkeit konntest Du somit auch nicht so Leben wie es andere konnten. Fehlt Dir da so einiges in dem Zeitraum 2007 bis 2011?

Franziska: Eigentlich nicht. Die Frage wird sehr oft gestellt. Ich sags mal so, viele aus meiner Klasse haben sich getroffen und ich stand in dieser Zeit eben oft auf den Bühnen Deutschlands. Das ist aber auch das was ich machen wollte. Mich hatte keiner dazu gezwungen. Man musste halt lernen früh Verantwortung zu übernehmen, da man Verträge zu erfüllen hatte. Ich finde aber, dass es für mich nicht schädlich war.

Radio VHR: "10 Jahre Sommergefühl" kann man auch als "10 Jahre Abenteuer" betiteln. Was war das größte Abenteuer, dass du bewältigen musstest für Dich?

Franziska: Ich glaube da gibt es gar nichts bestimmtes. Ich meine die ganzen 10 Jahre sind ein reines Abenteuer.

Radio VHR: Für dein Alter von 24 Jahren hast Du ja schon einiges mitgemacht. Viele Höhen und Tiefen die man verarbeiten muss. Du bist wahnsinnig viel unterwegs mit Jens Seidler. Wieviel Bühnen hast Du denn mittlerweile hinter Dir?

Franziska: Bestimmt sind es mittlerweile 600 bis 700 Bühnen die wir hinter uns haben. Wir sind demnächst wieder unterwegs. In zwei Wochen legen wir wieder los, da haben wir dann 35 Termine. Das wird nochmal stressig. Termine kann man auf der Homepage www.franziska-music.com nachschauen.

Radio VHR: Abgesehen von 2007 bei Stefan Mross, was war eine Erinnerung danach, die du nicht mehr missen möchtest?

Radio VHR: An welches ich mich gerne erinnere ist die erste Tournee die ich mit Andy Borg gemacht habe. Das war ein echtes Highlight für mich. Dann die Tour mit Stefan Mross, die war auch sehr witzig. Stefan ist ja ein sehr lustiger Typ. Im Jahr 2013 hatte ich mein erstes Open Air gemacht, dass war auch sehr aufregend für mich.

Radio VHR: Was erwartet deine Fans auf dem Album "10 Jahre Sommergefühl - ein Abenteuer"?

Franziska: Also, der Name sagt ja schon viel "10 Jahre Sommergefühl - ein Abenteuer" geht von "Sommergefühl" das ein eher konservativer Song ist bis hin zu "Abenteuer" der sehr modern ist. Es ist einfach diese Zeitspanne die man raushören kann. Es wurden alte Titel neu aufgenommen, es gibt ganz neue Songs.

Radio VHR: Das Album wird am 20. Januar veröffentlicht.