Werbung

headerlogo

Radio VHR | Deutsche Schlager | Aktuelle Nachrichten

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Cathrin Geißler - IchCathrin Geißler hat schon als Teenager die Massen verzaubert und die Charts erobert. Nun meldet sich die 26-Jährige zurück mit einem Album über die Liebe: „Ich“ erscheint am 30.08.2013 bei Telamo. Was so eine Haarbürste alles auslösen kann: Die im März 1987 in Hamburg geborene Cathrin Geißler entwendete ihrer Mutter als kleines Mädchen häufiger mal deren Haarbürste, um damit möglichst originalgetreue Popstar-Posen einzustudieren – zu schade eigentlich, dass so eine Bürste den Gesang eher dämpft. Doch blieb ihr Talent nicht lange unentdeckt, denn als Siebenjährige legte sie endgültig die Bürste beiseite und zugleich

den Grundstein für alles Weitere: Zu ihrem neuen Hobby, dem Gesangsunterricht, kamen bald Klavier- und Tanzstunden, und so dauerte es nicht lange, bis Cathrin auch – auf eigene Faust – den Schritt ins Studio wagte. Ihre ersten Aufnahmen fanden schließlich schon vor der Jahrtausendwende statt: „Als ich 12 war, wollte ich meiner Mutter gerne eine CD mit einem Lied von mir schenken, und so habe ich mir dann im Internet eine Liste mit Tonstudios zusammengesucht, sie ausgedruckt, sie alle abtelefoniert, und beim vierten Anruf hatte ich tatsächlich Glück: Ich nahm meine Mama schließlich mit zu dem Termin – sie hat mich dort das erste Mal richtig singen gehört und hat geweint –, und so habe ich also meine erste CD aufgenommen.“

Zahlreiche Musicalrollen, unter anderem sogar eine Hauptrolle im Hamburger „Delphi Showpalast“, übernahm sie in den kommenden Jahren (z.B. „Happy Hippies In Space“, „Mandy In Love“, „Sonne, Strand und Mehr“ etc.), nahm parallel dazu leidenschaftlich Coverversionen auf (z.B. von Christina-Aguilera-Hits) – und landete dann im Jahr 2005 als jüngstes Mitglied von Banaroo eine regelrechte Hitserie: Das Debütalbum „Banaroo’s World“ ging über 200.000 Mal über den Tresen, erreichte Platz #1 in Deutschland und Österreich und wurde schließlich mit Gold ausgezeichnet und für zwei ECHOs nominiert. Kein schlechter Einstand für eine gerade mal volljährige Nachwuchssängerin. Schon an diesem Punkt hätte wohl so mancher Fan gerne eine Haarbürste von ihr ersteigert...

Nach weiteren Musicals und vielen, vielen Erfahrungen, die es in Songtexte zu verwandeln galt, meldet sich Cathrin Geißler 2013 nun endlich zurück – 26-jährig, solo, aber mit einem neuen Produzenten und renommierten Songwritern an ihrer Seite, gewohnt stimmgewaltig, aber wichtiger noch: mit einem neuen Sound im Gepäck. Kurzum: Sie hat sich auf ein Abenteuer namens „Schlager“ eingelassen – und den Pop dabei nicht aus den Augen verloren. So zählt ihr am 30.08.2013 bei Telamo erscheinendes Debüt „Ich“ schon jetzt zu den aufregendsten Popschlager-Debüts des Jahres.

Unterstützt von dem Erfolgsproduzenten Helmuth Rüßmann, der schon Leute wie Wolfgang Petry mit Hits versorgt und dem „Deutschen Hitmix“ seinen klanglichen Stempel aufgedrückt hat, beginnt für das einstige Nesthäkchen von Banaroo nun das nächste, das Solokapitel ihrer Karriere. Allerdings heißt „solo“ in ihrem Fall gewiss nicht allein: Indem die Allrounderin z.B. erst vergangenes Jahr im Delphi-Musical „Paul & Paula“ glänzte, blieben viele der Fans aus Banaroo-Tagen ihr bis heute treu – und sind daher schon ähnlich gespannt wie sie selbst, wohin „dieses Abenteuer Schlager, das es wirklich für mich ist“ noch führen mag.

Thematisch, das hat sie schon mit der ersten Singleauskopplung „Irgendwo Irgendwann“ angedeutet, führt diese Reise immer wieder zu einem Thema, das sich, wie das ganze Leben, mal ganz leicht und dann wieder erdrückend schwer anfühlen kann: der Liebe. So wie die Liebe, die bekanntlich riskiert werden will, ist auch Cathrin Geißler in sich gegangen, hat tief gegraben, nichts versteckt und vieles auf eine Karte gesetzt, um „Ich“ zu einem dermaßen eindrucksvollen und vielschichtigen Album zu machen. Doch wie gesagt: Was so eine Haarbürste alles auslösen kann...

Quelle: Telamo