Werbung

headerlogo

Werbung

Anna-Carina Woitschack - Liebe passiert (Album am 13.04.2018)Dem plötzlichen Liebesglück und unvorhergesehenen, feurigen Flirts widmet sich Anna-Carina Woitschack auf ihrem neuen Album – und liefert zugleich den ausgelassen-tanzbaren Soundtrack zum Frühling 2018: „Liebe passiert“ heißt der brandneue Longplayer, auf dem die attraktive 25-Jährige gleich drei exklusive Duett-Aufnahmen mit Stefan Mross präsentiert, der bekanntlich auch im Privatleben der Mann an ihrer Seite ist. „Liebe passiert“ erscheint am 13. April 2018 bei TELAMO. >>

Album HIER vorbestellen

Nachdem ihr gefeierter Vorgänger „Ich wollte nie dein Engel sein“ erst im Herbst 2017 ein zweites Mal in die deutschen Top-100 einsteigen sollte, gibt es nun also brandneues Material von der auch als Puppenspielerin bekannten Sängerin: Um die Liebe, ihr absolutes Lieblingsthema, in noch mehr Facetten und Farbschattierungen besingen zu können, hat Anna-Carina Woitschack dieses Mal mit einer ganzen Vielzahl von renommierten Songwritern und Textern gearbeitet, während sich Benjamin Brümmer durchweg für die Produktion und die energiegeladenen, 100% zeitgenössischen Arrangements dieses Longplayers verantwortlich zeigte.

„Ich weiß, große Liebe lässt sich halt nicht planen“, stellt das sympathische Stimmwunder gleich im Eröffnungs- und Titelsong ihres neuen Albums „Liebe passiert“ fest – dazu zeigt Anna-Carina Woitschack schon mit diesem ersten Stück, auf was für eine unwiderstehliche Mischung aus Schlagermelodien, Pop-Appeal und schillernden Dance-Arrangements sie dieses Mal setzt. Plötzliches Gefühlschaos, Explosionen im Herz, unerwartete Emotionen & Co. tauchen als Eckpfeiler immer wieder auf im Verlauf des Albums, so zum Beispiel im „Karussell der Fantasie“, in dessen Text sie ihre Leidenschaft sogar mit einer Sucht vergleicht. Mit „Alles oder nichts“ liefert sie noch ein weiteres Album-Highlight gleich zu Beginn, denn nach exotischeren und etwas ruhigeren Klängen zerrt einen auch dieser Song unweigerlich auf die Tanzfläche…

Gelebter Tagtraum und Soundtrack zu aufflammendem Fernweh, Love-Song und Sommerhymne zugleich ist „Bis ans Meer“, wenn sie, „wie Vögel Richtung Süden“, im Cabrio der Sonne entgegensteuert: „Das Paradies ist nicht mehr weit/oft fehlt zum großen Glock/doch nur ’ne Kleinigkeit“ – wie z.B. dieser gewisse Adrenalin-Kick, der mit einem solchen Spontan-Abenteuer verbunden ist. Sich verlieren, sich finden, in der Liebe und im Tanz, das ist die „Freiheit, ich zu sein“, und ansteckend wie die positive Lebenseinstellung der Sängerin ist schließlich „Dein Lachen schiebt die Wolken weg“ – so klingt gute Laune à la Anna-Carina Woitschack.

Auf die gefühlvollen Gesangspassagen von „Wenn es Dich gibt“ und das lässige, mit Pop-Jargon durchzogene „In meiner Playlist“ (O-Ton: „du kannst kein One-Hit-Wonder sein“), vertont sie das Ende eines mediterranen Sommerflirts, das immerhin Hoffnung auf das nächste Wiedersehen macht („Verliebt, vorbei, vergiss mich nicht“) und lässt auf diesen Vorerst-Schlussstrich mit grandiosem Augenzwinkern eine Liste all derjenigen Dinge folgen, die man so macht, wenn keiner hinschaut: „Verboten, aber schön“ hat echtes Mitschunkel-Potenzial, und dazu werden sich viele mit diesen Zeilen, die aus der Feder von Tobias Reitz & Co. stammen, identifizieren können.

Erst recht spät kommt mit „Ich glaub an dich“ die erste Ballade von „Liebe passiert“, doch ist die dafür um so wuchtiger, um so gefühlvoller und umwerfender: „Das, was man liebt/lässt man frei/dann kann es fliegen“, singt sie zur minimalistischen Klavierbegleitung, die diesen Schwur perfekt einrahmt. Und bevor ganz zum Schluss der Song „Alles oder nichts“ noch einmal als Bonus-Remix auf die Fans wartet, holt Anna-Carina Woitschack für gleich drei Titel ihre große Liebe Stefan Mross an ihre Seite: Die geballte, kombinierte Stimmgewalt des Paares macht „Lo Siento“ jetzt schon zu einer der emotionalsten Duett-Aufnahmen des Jahres, und auch „Wenn nicht du, wer dann“ versprüht Romantik pur. Schließlich gibt’s noch einen Klassiker, „Felicita“, den das Entertainer-Duo wunderschön interpretiert und somit dem Titel-Statement „Liebe passiert“ noch eine weitere Facette verpasst.

Im Jahr 1992 in eine Familie mit jahrhundertelanger Puppenspielertradition hineingeboren, zog Anna-Carina Woitschack schon als kleines Mädchen mit dem Theater ihrer Eltern durch die Lande und sammelte so erste Bühnenerfahrungen. Im zarten Alter von 18 trat sie schließlich auch als Sängerin ins Rampenlicht, als sie bei „DSDS“ ihr Können präsentierte und sich damit sogleich einen ersten Plattenvertrag sicherte. Es folgten die Alben „Einzigartig“ und „Universum“, wobei schon 2012 die Hit-Single „Ich will diesen Sommer“ gleich 10 Wochen lang die deutschen Radiocharts aufmischen sollte. 2017 veröffentlichte sie ihr erstes Album für TELAMO, „Ich wollte nie dein Engel sein“, das ihr nach dem Top-60-Charteinstieg etliche Hitsingles (u.a. „Ich war erst 17“ und den Titelsong, dessen Clip inzwischen 200.000 YouTube-Views verzeichnet) und noch mehr gefeierte TV-Auftritte bescheren sollte.

Man muss sich nur drauf einlassen, dann fliegt sie einem womöglich zu: „Liebe passiert“, das neue Album von Anna-Carina Woitschack, ist vertonte Lebensfreude, kribbelnde Leidenschaft pur, ein tanzbares Statement für mehr Abenteuerlust…

Quelle: Telamo

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Newsflash - Schlager

Giovanni Zarrella - Non Puoi Lasciarmi Cosi ( Quit Playing Games) (Die neue Single erscheint am 05. August 2022)

Giovanni Zarrella - Non Puoi Lasciarmi Cosi ( Quit Playing Games) (Die neue Single erscheint am 05. August 2022)Das dazugehörige Album „PER SEMPRE“ kommt am 19. August 2022 Große Tournee ab Anfang September. Auf seinem neuen Album „PER SEMPRE“ schlägt Giovanni Zarrella eine wunderschöne Brücke zwischen den größten Hits der internationalen Musikgeschichte und der Sprache seines Herzens,

wenn er den Schlager-Orbit verlässt und den Blick stattdessen auf jene Pop-Meilensteine richtet, die ihn persönlich seit vielen Jahren begleiten. Nachdem er das neue Studioalbum mit seiner packenden Interpretation von „Angels“ („UN ANGELO“) angekündigt hatte, taucht er nun noch tiefer ein in die Neunziger – und in die Ära der Boygroups: Mit der neuen Single „NON PUOI LASCIARMI COSI“ präsentiert Giovanni ein grandioses Update zum Backstreet-Boys-Meilenstein „Quit Playing Games“ – ab dem 05.08. überall im Stream und zum Download.

Der von Max Martin produzierte Mittneunziger-Megahit „Quit Playing Games“ von den US-Jungs um Nick Carter wird bei ihm zum ultragefühlvollen „NON PUOI LASCIARMI COSI“ – was die mit viel Rom- antik aufgeladene Melodie aus dem Jahr 1996 nicht nur klanglich ins südeuropäische Hier und Jetzt holt, sondern passend zum italienischen Gesang mit noch mehr Sunshine-Exotik und Beachparty-Vibes daherkommt, für die Giovannis angestammter Produzent Christian Geller sorgt. „Ich sag’s ganz ehrlich: in den Neunzigern wollte jeder ein Backstreet Boy sein – das galt für alle meine Freunde und natürlich auch für mich. Wir wollten auch so ein Typ aus einer Boy-Band sein, weil wir dachten, ‘Hey, das sind einfach die Coolsten.’ Allein deshalb wollte ich unbedingt einen Song von den Backstreet Boys auf dem neuen Album haben“, so sein Kommentar über den Megahit der US-Gruppe, die damit vor gut 25 Jah- ren die internationalen Charts überrollen konnte. Tatsächlich gab es schon damals eine italienische Version mit dem Titel „NON PUOI LASCIARMI COSI“, deren Strophen damals von Kevin und Howie ein- gesungen worden waren...

Dass Giovanni Zarrella bis heute ein Riesenfan der Boygroup-Ära ist, hört man mehrfach im Verlauf des neuen Albums, für das er sonst auch Meilensteine von ABBA, Elton John, Wham!, Chris Isaak & Co. neu interpretiert hat. „Das waren einfach die schönsten Balladen“, sagt der Allrounder, für den kurz nach der Jahrtausendwende schließlich alles in der Gruppe Bro’Sis anfangen sollte, weiter über den Boyg- roup-Sound der Neunziger.

Insgesamt bezeichnet Giovanni das neue „PER SEMPRE“-Album, das zwei Wochen nach der neuen Sin- gle erscheint, als Schlusspunkt und großes Finale jener Trilogie, die er 2019 mit „La Vita è Bella“ be- gonnen und zuletzt mit „CIAO!“ erfolgreich fortgesetzt hatte: Indem er den Blick auf die internationale Hitlandschaft richtet, kann er nicht nur in seine geliebte Boygroup-Ära eintauchen, sondern auch in- ternationale Gäste wie Michael Bublé an seine Seite holen – und so die dritte Stufe dieser Trilogie zünden. „Das sind ausnahmslos Songs, die mich ein Leben lang begleitet haben – und die an verschie- denen Punkten meines Lebens eine ganz besondere Bedeutung hatten“, so Giovanni über Soloalbum #3.

Mit seinem zweiten Soloalbum „CIAO!“ sollte er zuletzt alles abräumen und nicht nur zum ersten Mal als Solokünstler Platz #1 der deutschen und österreichischen Charts erobern (flankiert von Platz #2 in der Schweiz!), sondern obendrein auch noch das „erfolgreichste Schlageralbum des ersten Halbjahres 2021“ abliefern. Gut 20 Jahre nach seinem Durchbruch ist Giovanni Zarrella damit so erfolgreich wie nie zuvor: Inzwischen mit eigener Musikshow im Primetime-TV angekommen, richtet er seinen Blick dieses Mal über den mitteleuropäischen Tellerrand und taucht ein in die internationale Musikge- schichte ...

Noch ein Grund zur Vorfreude: Ab September tritt Giovanni Zarrella seine erste große Solo-Tournee an – dann auch mit den brandneuen Hits von „PER SEMPRE“ im Gepäck!

Das Sommeralbum 2022 heißt „PER SEMPRE“ und ist ab 19. August überall erhältlich. Neben einer CD und einer Doppelvinyl gibt es auch wieder eine exklusive limitierte Fanbox, die zusätzlich zu den 15 neuen Songs einen exklusiven Early Entry Vip Pass zum Soundcheck der Live Tour 2022, ein One- size Tour T-Shirt und ein Schlüsselband – alles im neuen PER SEMPRE Design – enthält.

Quelle: Telamo

Ricky Maier - Love is in the air

Ricky Maier - Love is in the airEine Handvoll Worte und man hat sofort die Melodie im Ohr. Völlig nebensächlich, ob man Englisch versteht oder nicht! 1977 erstmals veröffentlicht, umarmte dieser ultimative Lovesong von Australien aus mehrfach die Welt. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Anzeige (2)

Anzeige (3)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.