Werbung

headerlogo

Werbung

4. Ausgabe von Koch Universals Neuer Welle - Ein voller Erfolg!In der gut gefüllten "Freiheizhalle" in München präsentierte Koch Universal Music am 7. März 2013 insgesamt acht Acts und erreichte damit erneut sein Ziel die gesamte Bandbreite des Labels – und somit alle spannenden, musikalischen Facetten der Münchner Universal-Dependance – widerzuspiegeln. Durch das Programm führte „die Stimme des Eurovision Song Contests“: Peter Urban. Den Startschuss machte die hübsche

Österreicherin Allessa. Mit ihrer Performance heizte sie die Halle mit ihrem unwiderstehlichen Charisma ein und zeigte gekonnt, wie modern guter Schlager sein kann.

Peter Michael, aus dem Management Uwe Kanthak, übernahm erfolgreich das Schlager-Ruder und präsentierte Songs aus der Hitschmiede von Jean Frankfurter und gab den Zuschauern somit einen fabelhaften Vorgeschmack auf sein im Juni erscheinendes Debütalbum „Keine halben Sachen“. Mit den beiden renommierten Autoren und Produzenten Rudolf Müssig und Christoph Leis-Bendorff im Rücken punktete Ilka Wolf, die bereits einen Nummer 1 Radio Hit in Deutschland vorweisen kann, mit einer glanzvollen Performance und machte neugierig auf mehr.

Dann betrat Stargast Semino Rossi die Bühne, der als Höhepunkt dem Schlager einen Abschluss der Extraklasse schenkte. Was passiert, wenn der argentinische Sänger auf den deutschen Starproduzent Dieter Bohlen stößt, konnte Semino Rossi zusammen mit Band mit vier Songs aus seinem am 15.03.2013 erscheinendem Album „Symphonie des Lebens“ sehr eindrucksvoll seinem Publikum zeigen - natürlich Live! Ohne Frage eines der großen Highlights des Abends.

Nicht weniger spannend ging es nach einer Pause mit der „a-capella-Boygroup mit Heimatgefühl“ weiter: voXXclub ist ein weiterer Kandidat, der neuen Bewegung der Volksmusik neue Gesichter zu schenken! Und dass die Jungs nicht nur fantastisch singen können, zeigten sie mit ihrer eigens einstudierten Choreographie! Nach so viel Mannspower betrat MarieMarie die Bühne. Die Sängerin mit kupferrotem Lockenkopf bewegte mit ihrer musikalischen Mischung aus Elektropop und Folktradition aus der Pop-Hitschmiede von Roland Spremberg und verzauberte hierbei nicht nur mit ihrer Stimme, sondern auch mit ihrer Harfe. Das Publikum durfte sich über drei englischsprachige Live-Kostproben freuen. Fulminant ging es mit der Mittelalter-Band FAUN weiter. Die Gruppe – nicht zuletzt auch vom Kooperationspartner Starwatch unterstützt - stieg gerade erst mit ihrem aktuellen Album „Von den Elben“ auf einem sensationellen 7. Platz in die deutschen Charts ein, an dessen oberen Front sie sich bis heute behaupten. Zusammen mit den renommierten Produzententeams von Valicon und Elephant Music ließ die Gruppe eine alte Welt neu vor den Augen der Zuschauern auferstehen.

Doch der Abend war da noch lange nicht zu Ende: Auf ihrer aktuellen Europareise legten die vier US-Amerikaner von High South einen Zwischenstopp in München ein und lieferten mit akustischen Gitarren den musikalischen Abschluss des Abends. Die von Christian Seitz für DECCA UK produzierte Band sorgte somit mit ihrem rockigen Sound für eine weitere, neue musikalische Klangfarbe an diesem Abend.

Bis weit nach Mitternacht tauschten sich über 550 Branchengäste zum Stand der Dinge im Musikgeschäft aus – euphorisiert von den facettenreichen Eindrücken der vorrangegangen Show. Ein gelungener Musikevent voller Musikexplosionen: Die NEUE WELLE 2013!

„Die „Neue Welle“ hat sich als echtes Event etabliert. Die Besucherzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr wiederum erhöht. Unsere Künstler, ob etabliert oder Newcomer, haben sich großartig geschlagen und für viele positive Reaktionen gesorgt und gezeigt, welch ein breit gefächertes musikalisches Spektrum wir inzwischen anbieten. Die Neue Welle war schon für einige spektakuläre Erfolge ein echtes Sprungbrett. Ich hoffe sehr, dass das auch dieses Jahr wieder der Fall sein wird.“ Jörg Hellwig – Managing Director Koch Universal Music

Quelle / Foto: Jens Hartmann (People Picture) / Koch Universal Music

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Newsflash - Schlager

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (17.09.2021)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Alexa Feser x Kool Savas - Fluchtwagen | Alexander Eder - Kaffee | ALLE ACHTUNG - Bowie | Annemarie Eilfeld - Adieu St. Tropez | Antje Schomaker - Zeichen | Esther Graf - Red Flags | Florian Fesl - Expresso und Tschianti | >>

Weiterlesen ...

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (10.09.2021)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Benoby - Was für immer bleibt (Das Handwerk) | JORIS - Komm Zurück | Leonard - Wehende Fahnen | Marc Pircher - Auf die Liebe | Mark Dean - Corinna, Corinna | Neonlicht - Wir sind mehr als zwei | Norman Langen - Bis zum letzten Atemzug | >>

Weiterlesen ...

Norman Langen - Bis zum letzten Atemzug

Norman Langen - Bis zum letzten AtemzugNachdem er zuletzt einzelne Songs wie das packende „Unser bester Sommer“ vorgelegt hatte, steuert Norman Langen ab sofort aufs nächste Studioalbum zu – einen astreinen, ultraeingängigen Discofox-Rundumschlag! >>

Weiterlesen ...

Neonlicht - Wir sind mehr als zwei

Neonlicht - Wir sind mehr als zweiNadine Ellrich (23) und Julian Fiege (26). So heißen die zwei Mitglieder des neuen Schlager-Duos NEONLICHT. Zwei Gesangstalente, die in Zukunft Seite an Seite auf der Bühne stehen werden und tief im Herzen wissen, dass sie – wie auch aus dem Titel ihrer ersten gemeinsamen Single hervorgeht - eigentlich mehr als zwei sind. >>

Weiterlesen ...

Werbung

Koko's Home

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.