headerlogo

Werbung

Zweifach: Hör auf zu redenWieder haben die Zweifachs lange nichts von sich hören lassen. Jetzt sind sie zurück mit ihrer neuen Single „Hör auf zu reden“. „Wir haben uns quasi im Studio vergraben“, lacht Sabine. Und Laura ergänzt: „Jeden Monat ein Lied veröffentlichen, das genauso klingt wie das vom Vormonat, ist einfach nicht unser Ding. Wir probieren viel aus, verwerfen dann gefühlt fast noch mehr, und irgendwann sind wir dann alle glücklich mit...

dem Ergebnis.“

So entstand auch der neue Song. Deutschsprachige Pop-Musik mit souligen und rockigen Einflüssen, ein durchaus provokanter Text mit einer Prise Augenzwinkern. Produzent Thomas Rosenfeld meint: „Das ist einfach herausragend gesungen. Deshalb hat es mich besonders gefreut, dass wir die Gitarren-Legende Peter Weihe für den Song gewinnen konnten. Das rundet den Titel perfekt ab.“

Der Titel wird Bestandteil des 3. Albums werden, das in den nächsten Monaten fertiggestellt wird.

Also: Nicht reden, sondern zuhören!

Quelle: Osnaton Records

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Newsflash - Schlager

Künstler des Jahres 2022: Stand 20.01.2022

Künstler des JahresZwischenstand im Voting zum Künstler des Jahres 2022: 1. Eloy de Jong. 2. Andreas Gabalier 3. Vincent Gross. 4. Ramon Roselly. 5. Giovanni Zarrella >>

Weiterlesen ...

Song des Jahres 2022: Stand 20.01.2022

Radio VHR - Song des Jahres 2020

Zwischenstand Radio VHR - Song des Jahres 2022 . Auf Platz 1 Mo-Torres + Nico Gomez - Puzzleteil vor Ireen Sheer - Abschied ist wie ein neues Leben. Auf Platz 3 Björn Martins - Nicht allein. 4. Semino Rossi - Was Bitte Was 5. Romy Kirsch - Es gibt ein Wiedersehn

 

 

 

Anzeige

Anzeige (2)

Anzeige (3)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.