headerlogo

Werbung

Stereoact & Nino de Angelo - Jenseits von Eden (Stereoact Remix)Stereoact kündigen ihr neues Album an: "#Schlager" kommt im Frühjahr 2021 ++ Die größten Schlagerhits der letzten Jahrzehnte – im tanzbaren Remix-Update des DJ- und Producer-Duos! ++ Erste Single "Jenseits von Eden (Stereoact #Remix)" ab 27. 11.2020! >>

Auf ihr Konto gehen schon jetzt rund eine Viertelmilliarde Streams, dazu 1,8 Millionen verkaufte Tonträger, ein ganzes Dutzend Gold- und Platinauszeichnungen – sowie obendrein ein Diamant-Award. Jetzt läuten Stereoact das nächste Kapitel unter dem Hashtag "#Schlager" ein: Das DJ- und Producer-Duo präsentiert erstmals nur die allergrößten Hits der Schlagerwelt und überführt sie mit Dance- und Deep-House-Produktionen ins Hier und Jetzt! Als erster Vorbote erscheint pünktlich zum Vorverkaufsstart ihr elektrifiziertes Update zu Nino de Angelos Welthit "Jenseits von Eden"!

Mit "Jenseits von Eden" haben Stereoact einen zeitlosen Klassiker als Vorboten gewählt: In den Achtzigern rund um den Globus und in etlichen Sprachen ein Riesenerfolg, ist hierzulande die Version von Nino de Angelo unvergessen – dabei war das Original nie so tanzbar wie das Dance & Deep-House-Update unter dem #Schlager-Hashtag. Auch die Message von Nino de Angelos Trademark-Hit ist heute genauso aktuell wie damals: "Wenn wir nicht fühlen/die Erde, sie weint, wie kein anderer Planet/dann haben wir umsonst gelebt…", lautet eine Kernzeile im Text von Joachim Horn-Berges. Noch packender und dramatischer als das Original wird ihr #Remix-Update auch, weil die Meister der Kontraste de Angelos Gesang zwischendurch sehr viel Freiraum einräumen.

Während der kurz davor in Köln entdeckte Nino de Angelo (bürgerlich Domenico Gerhard Gorgoglione aus Karlsruhe) damit zu einem der "Menschen ’84" avancierte, klang sein ikonischer Superhit mit dem "Made in Germany"-Siegel noch nie so zeitgenössisch und tanzbar wie jetzt – in der brandneuen #Remix-Version von Stereoact. Die perfekte Synthese von Deep House und Schlager kommt aus dem Erzgebirge: Ric (Rico Einenkel) und Rixx (Sebastian Seidel) von Stereoact haben in den letzten fünf Jahren mit ihren ultratanzbaren Remakes und Remixes alles abgeräumt – und sogar Rekorde aufgestellt. Mit gut 1,1 Millionen monatlichen Zuhörer*innen allein bei Spotify, gehen inzwischen über 250 Millionen Streams auf das Konto des DJ- und Producer-Duos aus Sachsen. Flankiert vom meistgeschauten deutschsprachigen YouTube-Video überhaupt und sogar einer Diamant-Auszeichnung ("Die immer lacht" feat. Kerstin Ott"), knöpfen sie sich nach zwei Hit-Alben und dem Ballermann Award 2019 nun die größten Schlagerhits der letzten Jahrzehnte vor – und verwandeln sie in Dance & Deep-House-Updates für den Neustart 2021!

Quelle: 2020 Universal Music GmbH

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Newsflash - Schlager

Radio VHR - Hitparade: Zwischenstand 20.01.2022

Radio VHR - Hitparade

Zwischenstand der Radio VHR - Hitparade: Auf Platz 1 Maria Voskania - Du bist die ganze Welt. Auf Platz 2 Carmen Lehmann - FEUERWERK. Auf Platz 3 folgt dann Arno Verano - Mein Herz es schlägt für dich allein. 4. Nockis - Amore Vero. 5. STEREOACT feat. LENA MARIE ENGEL - Offline. 

 

 

 

Nockis - Ich will dich (Album am 21.01.2022)

Nockis - Ich will dich (Album am 21.01.2022)Die NOCKIS stehen unmittelbar vor ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum, das sie 2022 ab dem NOCKISFEST (16.-18.09.2022 in Millstatt Kärnten) ausgiebig feiern werden. Mit knapp 7 Millionen verkauften Soloalben ist die Formation aus Kärnten rund um Frontman und „NOCKIS Stimme“ Gottfried „Friedl“ Würcher Österreichs erfolgreichste Schlagerband aller Zeiten. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Anzeige (2)

Anzeige (3)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.