headerlogo

Werbung

Schlagerkids - PhänomenSie sind ein absolutes Phänomen! Mit ihrer packenden Coverversion von „Was für eine geile Zeit“ haben die Schlagerkids die deutschsprachige Musiklandschaft im vergangenen Monat so richtig durcheinandergewirbelt und Schlagerfans jeden Alters von den Hockern gerissen. >>

Nach durchweg begeisterten Publikumsreaktionen und hunderttausenden von Streams schicken Deutschlands jüngste Superstars nun mit „Phänomen“ das nächste Single-Outtake aus ihrem am 26. Februar folgenden Debütalbum „Vol. 1“ hinterher!

Kleiner Reminder: Hinter dem Namen Schlagerkids verbergen sich Benedikta (13), Miguel (12), Lena (12) und Phil (14) – vier musikbegeisterte Teenies, die ihr Können bereits in der Erfolgsshow „The Voice Kids“ unter Beweis gestellt haben und von denen man in Zukunft definitiv noch viel hören wird! Zusammen gehen sie nicht nur durch Dick und Dünn, sondern feiern gemeinsam ihre größte Leidenschaft: Den deutschen Schlager. Mit dem fetzigen Remake von Ben Zuckers „Was für eine geile Zeit“ hat das Newcomer-Quartett kürzlich bereits schon mal ziemlich beeindruckend gezeigt, wie frisch, jung und aufregend deutschsprachiger Schlager im Jahr 2021 klingen kann. Das Video wurde in Rekordzeit über 200.000 Mal gestreamt und auch auf den einschlägigen Plattformen haben sich die Schlagerkids mit ihrem Single-Debüt aus dem Stand einen festen Platz neben nationalen wie auch internationalen Superstars erkämpft. Ein Einstiegserfolg, der der frechen Viererbande auch jede Menge Anerkennung von unzähligen erwachsenen Musikerkollegen eingebracht hat, die sich sofort als erklärte Schlagerkids-Fans geoutet haben und mittlerweile sogar schon im Studio Schlange stehen, um mit den Kids zu arbeiten! Mit Helene Fischers Stadionhymne „Phänomen“ haben sich die vier Freunde nun den nächsten Megahit vorgenommen, um ihn in eine coole Kids-Version für die ganze Familie zu verwandeln.

Mit ihrem spielerischen, unbeschwerten Umgang mit dem Schlager erobern die Schlagerkids momentan die Herzen von Jung und Alt. Angeleitet von Producer Thorsten Brötzmann (Helene Fischer, Kerstin Ott, Michelle, Kelly Family) präsentieren die vier Freude auf ihrem Ende Februar erscheinenden Debütalbum „Vol. 1“ den deutschsprachigen Schlager auf eine bisher nie gehörte, faszinierende und generationenübergreifende Weise für Kinder bis zu den Großeltern. Neben Helene Fischers „Phänomen“ darf man schon jetzt auf überraschende Neuinterpretationen von Stücken wie Beatrice Eglis „Le Li La“ ebenso gespannt sein, wie auf außergewöhnliche Cover von Evergreens wie Peggy Marchs „Mit 17 hat man noch Träume“. Abgerundet wird das Album von zwei hochkarätigen Duetten, mit denen die Gruppe weitere Maßstäbe innerhalb des deutschen Schlagers setzen wird.

Quelle: ELE/ Electrola

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Newsflash - Schlager

Steffen Sturm - Liebe meines Lebens (Die neue Single ist da)

Steffen Sturm - Liebe meines Lebens (Die neue Single ist da)Als Teil des Schlagerduos Lehmann & Sturm ersang er sich erste Charterfolge, jetzt wandelt Steffen Sturm auf Solopfaden. Und das bereits recht erfolgreich: >>

Weiterlesen ...

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (13.05.2022)

Radio VHR

Nachfolgende Songs sind ab sofort bei Radio VHR zu hören: Alisha - Sommer | Antoine Chambe - Breathing Underwater ft. Jimmy Burney | Bruckner - Gib Gib | Calimeros - Waikiki Blue | Daniel Sommer - Ich such dich in 1000 Gesichtern | Edin - Time Out | ela. x Joel Brandenstein - Freiheit | Engel B. - Immer noch RocknRoll | >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Anzeige (2)

Anzeige (3)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.