headerlogo

Werbung

Anna-Carina Woitschack - Ich war erst 17Nach ihrem leidenschaftlichen Frühjahrs-Hit „Ich wollte nie dein Engel sein“, mit dem Anna-Carina Woitschack das gleichnamige Album für ihr neues Label Telamo angekündigt hat, läutet die Sängerin aus Sachsen-Anhalt nun den Sommer mit der nächsten Auskopplung ein: Ihre brandneue Single „Ich war erst 17“ erscheint am 09. Juni 2017. ...

Auch dieser gefühlvolle Song stammt aus der Feder ihres neuen Produzenten und Mentors Eugen Römer, der seit Jahren zu den größten Komponisten der deutschen Schlagerlandschaft zählt und allein als Entdecker von Andrea Berg auf eine endlos lange Serie von Hits zurückblicken kann.

Gemeinsam ist es dem kongenialen Team gelungen, einen ganz eigenen Schlagerbegriff zu prägen, einen Sound, der wirklich neu und aufregend klingt: „Ich wusste: du liebst das Spiel genau wie ich“, singt die attraktive 24-Jährige, indem sie sehnsuchtsvoll zurückdenkt an ein leidenschaftliches Abenteuer im Teenager-Alter. Über epischen Flächen und treibenden Beats berichtet sie von schamlosen Küssen, dem Wahnsinn und Feuer einer Jugendliebe und liefert zugleich den Soundtrack für ähnlich heiße und magische Nächte in den kommenden Sommermonaten: „Ich denke heut noch daran, dass man mit 17 auch schon lieben kann.“ Abgerundet mit einer extrem tanzbaren Remix-Version, zeigt „Ich war erst 17“ eine weitere Facette von Anna-Carina Woitschacks Sound, in dem zeitlose Schlagermelodien auf ultrazeitgenössische Produktionen treffen.

Bühnenluft und Rampenlicht kennt Anna-Carina Woitschack schon ihr ganzes Leben, denn in ihrer Familie wird bekanntermaßen seit gut 300 Jahren das Puppenspiel gepflegt: So zog sie schon als kleines Mädchen mit ihren Eltern durch die Lande und konnte dabei zusehen, wie der Funke aufs Publikum überspringt. Im Jahr 2011 trat Anna-Carina Woitschack schließlich auch erstmals als Sängerin in Aktion, als sie bei „Deutschland sucht den Superstar“ teilnahm und sich damit nicht nur einen Namen als „singende Puppenspielerin“ machte, sondern auch sogleich den ersten Plattenvertrag landete. „Ich will diesen Sommer“ hieß einer ihrer ersten großen Erfolgstitel, der gleich wochenlang die deutschen Radiocharts aufmischte, und nach weiteren Auskopplungen aus den bisherigen Alben „Einzigartig“ und „Universum“ landete sie zuletzt z.B. auch mit den Grubertalern einen Hit, als sie Gastvocals zu dem Stück „Geflogen sind wir lang genug“ beisteuerte.

Seit der Starproduzent Eugen Römer sie unter seine Fittiche genommen hat, ist Anna-Carina Woitschack endgültig auf die Überholspur gewechselt und hat mit dem aktuellen Longplayer „Ich wollte nie dein Engel sein“ eines der aufregendsten und leidenschaftlichsten Popschlager-Alben des Jahres vorgelegt.

Quelle: Telamo

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Newsflash - Schlager

Alexander Martin - Wir ziehn das durch (Das neue Album am 18. Februar 2022)

Alexander Martin - Wir ziehn das durch (Das neue Album am 18. Februar 2022)Kräftige E-Gitarren, smarte Texte und viel Power in der Stimme: Alexander Martin steht für authentischen Rockschlager. Bereits mit Hits wie „Hier im Himmel ist die Hölle“, Alles halb so wild“ oder „Wenn ich du wär“ hat er sich einen festen Platz in der deutschen Musiklandschaft erobert. >>

Weiterlesen ...

Tempelhof - Augenblick (Single ab dem 28. Januar)

Tempelhof - Augenblick (Single ab dem 28. Januar)Das Jahr 2022 startet das Duo Tempelhof mit ihrem neuen Titel „Augenblick“. Während sie das vergangene Jahr nutzten, um neue Titel zu schreiben und ihren Sound reifen zu lassen, hielten sie diesen Prozess in dem Song „Augenblick“ fest. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Anzeige (2)

Anzeige (3)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.