Werbung

headerlogo

Radio VHR - Deutsch Pop + Deutsch Rock

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Kraftklub - Chemie Chemie Ya (Geil und Gestört Edit)Mit der neuen Single „Chemie Chemie Ya“ liefern Kraftklub nun den Publikums-Liebling und Instant-Hit ihres aktuellen Albums „Keine Nacht für Niemand“. „Chemie Chemie Ya“, darf dabei als eine Art „Ich will nicht nach Berlin“ 2.0 verstanden werden. Nicht musikalisch, aber als späte Bestätigung der damaligen Skepsis gegenüber gängigen Berliner Partygänger-Klischees. Das Kraftklub sich nicht scheuen aktuelle Probleme und Konflikte zu thematisieren zeigte die Band schon mit den Singles "Fenster" und "Sklave" als auch "Schüsse in die Luft". >>

„Digger, bei dir läuft Blut aus der Nase, aus der Visage, direkt auf die Straße“, singt Felix über jene Kreaturen der Nacht, die ohne Drogen nicht mehr vor die Tür gehen wollen. Ein allgegenwärtiges Problem dem sich Kraftklub annehmen und doch den erhobenen Zeigefinger anderen überlassen.

„Wir wohnen in einer Stadt, in der man sehr viel von Drogenkonsum und Abhängigkeit mitbekommt. Chemnitz ist ein Knotenpunkt für Chrystal Meth. Hier sieht man auch das ganze Elend das daran gekoppelt ist“ erzählt Felix. Und wenn nach dem Pre-Chorus, der diesem Album seinen Titel gab, der eigentliche Refrain erklingt – „Chemie Chemie Ya“ – handelt es sich natürlich um eine Referenz an Ol’ Dirty Bastard's „Shimmy Shimmy Ya“.

Quelle: Vertigo Berlin / Universal

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 5 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden