Deutsch Pop

Kaled - Kennst mi no (Album)Gehört es seit jeher zu den beliebten Phrasen, ein Künstler sei neu und so noch nie gehört, trifft genau das auf KALED wirklich zu. Der Münchner Ausnahmekünstler bringt eine Mischung mit, die tatsächlich neu ist: >>

Urbane Popmusik, gesungen in bayerischer Mundart und mit einer kraftvollen Stimme, die berührt, verführt und lange im Ohr und in Erinnerung bleibt.

Lyrisch mit einer Tiefe, wie man sie sonst nur von klassischen Liedermachern kennt. Geschichten, die tief berühren und in seine Seele blicken lassen. Doch gleichzeitig mit jeder Menge Augenzwinkern und einem Charme, dem man nur zu gern erliegt. Jede Silbe und jeder Ton sind bei KALED authentisch. Der gestandene Bayer weiß, wovon er schreibt und singt. Nicht zuletzt seine Jugend im Arbeiterviertel Münchens prägte ihn.

Die Konfrontation mit Stereotypen und Vorurteilen. Gegen den Sohn einer Deutschen und eines Ägypters, der so gar nicht wie ein üblicher Bayer aussieht und sich doch seiner bayerischen Heimat mehr als nur verbunden fühlt.

Rückzugsort und Ventil zugleich in oft schweren Zeiten und Phasen: die Musik. Schon früh hat KALED mit den verschiedensten Stilen experimentiert, die er heute in einen einzigartigen Soundmix aus Pop, Soul, Urban, Rock und Liedermacher-Elementen verwebt. Nachdem er in den vergangenen Jahren als Special-Guest auf den Alben von Rap-Künstlern wie Moses Pelham, Harris, Ali Rasul und anderen zu hören war, hat KALED sich die Zeit genommen, sich musikalisch zu positionieren, seine eigene Handschrift zu perfektionieren.

Das Ergebnis: KALED demonstriert auf den Songs seines Debut-Albums, das am 07. Feburar erscheint, eindrucksvoll, dass moderne Popmusik und bayerischer Dialekt absolut keine Gegensätze darstellen, sondern sich auf besondere Weise ergänzen. Mundart-Pop, unkonventionell neu definiert!

Quelle: UMD/ Vertigo Berlin

Suche

Werbung

Koko's Home

Newsflash - Deutsch Pop

Yann Sterling - ZU VIEL GEFÜHL(T)

Yann Sterling - ZU VIEL GEFÜHL(T)Mit einer Vielzahl junger Hamburger Talente, selbst komponierten und produzierten Stücken, die sich durch eine behutsame Instrumentierung auszeichnen (melancholische kräftige Piano-Chords, Bass Lines + drückende Beats) ist "ZU VIEL GEFÜHL(T)" das Debüt-Album des Hamburger Produzenten Yann Sterling. >>

Weiterlesen ...

Stefan Jürgens - jeder gegen jeden

Stefan Jürgens - jeder gegen jedenSeitdem er in den neunziger Jahren mit der Mutter aller Comedies, der „RTL Samstag Nacht“, das erste Mal Kultstatus erreichte, ist Stefan Jürgens nicht mehr auf die Bremse getreten. Schon seine Schauspielkarriere hat ihm dazu wenig Gelegenheit gelassen. >>

Weiterlesen ...

Katrin Huß - Weeste

Katrin Huß - WeesteOffenherzigkeit ist ihr Markenzeichen und Klartext reden sowieso. Nachdem die TV-Journalistin Katrin Huß auf dem Höhepunkt ihrer Fernsehkarriere beim MDR nach 20 Jahren einfach ausstieg, schrieb sie ihr Buch „Die traut sich was“ und führt seitdem erfolgreich ihre eigene Yogaschule. Sie hält Vorträge über ihre Reise-Abenteuer am Mount Everest, Kilimandscharo, den New-York-City-Marathon, macht damit anderen Menschen Mut, sich im Leben mehr zuzutrauen und loszulassen, was nicht passt. >>

Weiterlesen ...

Heinz Rudolf Kunze - Der Wahrheit die Ehre (Album am 21.02.2020)

Heinz Rudolf Kunze - Der Wahrheit die Ehre (Album am 21.02.2020)Heinz Rudolf Kunze twittert nicht. Er bringt ein neues Album heraus, wenn es etwas zu sagen gibt. Und es GIBT derzeit etwas zu sagen für den Pop- und Politpoeten, und zwar nicht zu knapp. >>

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.