Werbung

headerlogo

Deutsch Pop + Deutsch Rock | Aktuelle News + Nachrichten

FAUN - XV-Best Of (Album)Wann immer in der Musikszene mythisch-mittelalterliche Sounds, Zauber und wilde Feuertänzer auftauchen, dann ist die Mittelalter-Folk-Band FAUN nicht weit. Die sechs Musiker, alle spezialisiert auf mittelalterliche Instrumente und Musik, wollen den Hörern die zauberhafte, musikalische Welt des Mittelalters näherbringen. Sie haben sich zusammengefunden, um die Magie der alten Mythen und Balladen in unsere Zeit zu transferieren. Der Name FAUN wurde dabei nicht ohne Hintersinn gewählt. >>

Das Album HIER direkt bestellen!

Er entstammt der graeco-römischen Mythologie und hat dort seine Entsprechung in dem Hirtengott Faunus beziehungsweise Pan. Dieser Natur- oder Waldgeist symbolisiert die Naturverbundenheit der Bandmitglieder und ihrer Musik.

Schon ihr zweites Album "LICHT" führte die Band mit einem Schlag aus dem Schatten der Wälder und der Abgeschiedenheit der wenigen Ritterschenken der Republik hinaus in die weite Welt. Auf einmal schrieben Gothik- und Folk-Magazine über die Gruppe und wie aus dem Nichts standen sie auf den Bühnen großer Festivals. Ihnen war es gelungen, über ihr Interesse an Naturreligionen, Schamanismus und Spiritualität, ein eigenes Genre innerhalb der mittelalterlichen Musik zu etablieren: den "Paganfolk". Fleißig experimentierten FAUN in den nächsten Jahren mit neuen Sound-Ideen und nahmen weiter Lieder und CDs auf. Diese trugen mystisch-romantische Titel wie "Renaissance", "Totem", "Buch der Balladen" und "Eden".

Im Jahr 2012 erschien nach gut einem Jahrzehnt, in denen die Band ihre CDs selbst veröffentlichte, ihr Major-Debüt „Von den Elben“. Der Erfolg des Albums übertraf alle Erwartungen. Es stieg vom Start weg in die Top Ten der deutschen Charts ein und erreichte Platin Status. „Von den Elben“ ist auch heute noch das meistverkaufte Album einer deutschen Mittelalterband.

Fortan entwickelte sich eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Produzenten, Label und Band, die FAUN in den folgenden Jahren weitere Top-Ten Platzierungen in den deutschen Charts, die dreifache Nominierung zum Echo und den Auftritt beim Vorentscheid des Eurovision Song Contest ermöglichten. FAUN gelang es mit ihrer außergewöhnlichen Musik, die paganen Mythen heraufzubeschwören und dennoch ein Publikum außerhalb der Mittelalter-Szene zu begeistern. Auf „Von den Elben“ folgten die CDs "Luna" - erreichte auch Goldstatus - und "Midgard". Umrahmt wurden diese Veröffentlichungen mit fantasievollen TV Auftritten, bei denen die Band eine Hymne an "Hekate" oder bei einer großen Samstagabendshow einen Lobgesang an die heidnische Walpurgisnacht sangen.

Nach genau zwölf CD- und drei DVD-Veröffentlichungen mit über 120 Liedern, über 1000 Konzerten in Deutschland und der Welt, nach mittlerweile über 15 Jahren der Musik- und Bandfindung, bringen FAUN mit „XV – Best Of“ nun ein Album heraus, dass durch die spannende Zusammenstellung der Songs einen gelungenen Überblick über das Schaffen der Band gibt. Das über 70-minütige Album „XV – Best Of“ enthält neben epochalen Aufnahmen der Bandhistorie wie „Von den Elben“, „Federkleid“, „Walpurgisnacht“, „Buntes Volk (mit Micha Rhein von In Extremo) oder dem Popsong mit Santiano „Tanz mit mir“ mit „Rosmarin XV“ und „Wind&Geige XV“ auch zwei virtuose Neuaufnahmen von Hits aus der Frühphase von FAUN. Mit „Hymne der Nacht“ ist außerdem eine grandiose unveröffentlichte Live-Aufnahmen auf dem Album enthalten.

Mit dem romantischen „An die Geliebte“ und dem mythischen „Feuer“ finden sich zudem zwei herausragende neue Songs auf dem Album. Bei dem Lied „Feuer“ geht es um den archaischen Kampf gegen einen bösen Herrscher, der das Land mit List und Gewalt unterdrückt. Inhaltliche Brücken zu autokratischen Machthabern unserer Zeit sind hier durchaus übertragbar. Zu dem Song wurde ein atmosphärisches und emotional fesselndes Mittelalter-Video gedreht.

Neben der üblichen CD-Version gibt es für die Fans übrigens auch noch eine - aus zwei Tonträgern bestehende - Deluxe Version, im Digipack, mit über 120 Minuten Spielzeit und drei weiteren unveröffentlichten Live-Aufnahmen. Die Deluxe schlägt noch einen größeren Bogen um die Bandgeschichte. Herausragend ist hier die Live-Version von „Odin“ mit Einar Selvik von der Band Wardruna, die den Score für die TV-Serie „Vikings“ komponiert und eingespielt haben.

Von den Anfängen fernab der Öffentlichkeit bis hin zu großen Charterfolgen, blicken die Vollblutmusiker auf ihrem ersten Best Of - Album auf ihre über 15-jährige Band-Historie zurück. Mit der Single „Feuer“ weisen FAUN zudem den Weg in die Zukunft des Paganfolk und geben zu verstehen, dass der mystisch eingerahmte Erfolgsweg dieser außergewöhnlichen Mittelalter-Band noch lange nicht zu Ende ist!

Quelle: ELE/ WE LOVE MUSIC

Suche

Radio VHR einschalten

Newsletter

 Ihre E-Mail-Adresse:

 

Datenschutz/Verfahrensverzeichnis

Werbung

Banner, 300 x 250, mit Claim

Radio OLDIES - Deutsch + International

Radio POP - Deutsch + International

Radio VHR - Empfang

Radio VHR empfangen

Video Interviews

TV Interviews

Werbung

Banner, 160 x 600, mit Claim

Anzeige

Anzeige

Werbung