Werbung

Joy Crookes - Skin (Album)Es ist ein unglaublich persönliches, absolut wegweisendes Werk einer Künstlerin, die zu den mutigsten und erfolgversprechendsten jungen Talenten Großbritanniens zählt. Neben dem großartigen Produzenten Blue May (Kano, Blood Orange) tritt auch die Künstlerin selbst als Produzentin des Albums in Erscheinung. >>

Parallel zur Ankündigung ihres Longplayer-Debüts präsentiert Joy den gleichnamigen Titeltrack „Skin“ – ein Track, der aus der gemeinsamen Feder von Joy, Danny Casio und Matt Maltese stammt. „Ich glaube, von allen Songs, die ich je geschrieben habe, ist ‚Skin' der mit Abstand wichtigste für mich. Er ist musikalisch und textlich einfach gehalten, wobei die Lyrics wortwörtlich zu nehmen und selbsterklärend sind: ‚Die Haut, die dir gegeben ist, wurde gemacht, um darin zu leben. Du hast ein Leben geschenkt bekommen - ein Leben, das es wert ist, es zu leben", sagt Joy über „Skin“.

„Es ist für all diejenigen, die Trost und Hoffnung brauchen. Psychische Gesundheit ist etwas, mit dem wir uns alle auf die ein oder andere, mehr oder weniger intensive Weise auseinandersetzen müssen und die vor allem innerhalb der letzten 18 Monate ihren Tribut gefordert hat. Ich habe diesen Song im letzten Jahr für einen geliebten Menschen geschrieben, der an einem Punkt war, an dem er dachte, sein Leben sei nicht mehr lebenswert. Ich hoffe, der Song kann jedem, der mit seinen Dämonen zu kämpfen hat, und auch den Menschen in dessen Umfeld helfen und eine Stütze sein."

Das Artwork für das Album „Skin“ stammt von der Fotografin Carlota Guerrero, die bereits mit Künstlern wie Arca oder Chloe x Halle zusammengearbeitet hat und das komplette visuelle Beiwerk für Solanges Release „A Seat At The Table“ erstellte.

Das Album enthält auch die Leadsingle „Feet Don't Fail Me Now". Auf den ersten Blick hell und leicht anmutend, kommt dieser Song mit einer pochenden Bassline daher, die bereits beim ersten Hören süchtig macht. Es ist ein Stück voller brennender Ironie, in dem Joy sich mit den Tücken des Social Media auseinandersetzt. „Feet Don't Fail Me Now" feierte letzten Monat als Annie Mac's Hottest Record auf BBC Radio 1 Premiere und wurde sowohl von Annie als auch von Clara Amfo zum „Tune of the Week" gekürt. Außerdem erhielt der Song großes Lob vom Observer, NME, Billboard, Sunday Times Culture und weiteren Medien. Das dazugehörige Video – übrigens unter der Leitung von Regisseur Taz Tron Delix (Stormzy, Headie One, Berwyn) entstanden – wurde in London gedreht und ist ein echtes Highlight. Es zeigt die charismatische Sängerin, die über die multikulturelle Landschaft reflektiert, die typisch für ihre Heimatstadt ist.

Mit ihrem Album „Skin“ hat Joy etwas geschaffen, das man wahrlich als ein besonderes Werk bezeichnen kann. Es ist eine Sammlung von Songs, die sie während ihrer Jugend und bis in ihre frühen Zwanziger hinein entwickelt und verfeinert, und die sie im letzten Jahr unter äußerst turbulenten Umständen fertiggestellt hat. Mit großer Anmut und feinem Fingerspitzengefühl setzt sie sich mit Themen wie psychische Gesundheit, Beziehungen und Politik auseinander – und zwar sowohl auf eine absolut aktuelle als auch völlig zeitlos Art und Weise. Die Künstlerin sagt über das Album: „‚Skin‘ ist mein Debütalbum und das stolzeste Werk, das ich bis heute geschaffen habe. Die Songs sind durch und durch autobiografisch und behandeln ein großes Spektrum von Fragen - angefangen von Gelegenheitssex über Generationentrauma oder auch Machtmissbrauch bis hin zu psychischer Gesundheit.“

„Ich hatte das große Glück, dieses erste Album mit dem außergewöhnlich talentierten Produzenten Blue May zu machen, den ich während des Produktionsprozesses begleitet habe. Ich bin stolz darauf, neben Blue als Co-Executive Producer genannt zu werden. Der Großteil des Albums wurde in den beeindruckenden Konk Studios aufgenommen; wir hatten aber auch das Vergnügen, mit einem 18-köpfigen Streicher-Ensemble im berühmten Studio 2 der Abbey Road Studios aufzunehmen. Darüber hinaus haben wir an ganz verschiedenen Orten Vocals aufgenommen – angefangen in irgendeinem Hotelzimmer im Osten Londons bis hin zu einem Homestudio in Clapton. London ist zweifelsohne wichtiger Bestandteil der DNA dieses Albums.“

„Das Wort ‚Haut‘ hat eine große Bedeutung für mich, denn biologisch gesehen, ist sie einer der stärksten Teile unseres Körpers, doch äußerlich betrachtet und vor allem gesellschaftlich wird sie oft gegen uns verwendet. Diese Gegensätzlichkeit zieht sich durch alle Tracks des Albums, die ich im Alter zwischen 15 und 21 Jahren geschrieben habe. Textlich gesehen, ist das Album eine Sammlung von Geschichten – es ist ein Album über meine eigene Identität."

Joy Crookes, stolze Südlondonerin mit bangladeschischen und irischen Wurzeln, ist eine überaus vielseitige Künstlerin, die von einer Vielzahl von Einflüssen geprägt wurde. Die Singer-/ Songwriterin und Instrumentalistin gilt als der neue aufstrebende Star und wurde bereits für den Brits Rising Star Award nominiert. Joy sieht sich als Teil eines wundervollen Ökosystems von Storytellern, Außenseitern und den bodenständigen Londonern. Durch ihre einzigartige Herangehensweise an das Geschichtenerzählen, gepaart mit ihrem beeindruckenden Charisma, ist sie sowohl musikalisch als auch in ihren sozialen Netzwerken zu einer geschätzten und vertrauenswürdigen neuen Stimme avanciert. Joy nutzt ihre Kreativität als Werkzeug, um ihre eigene Identität, ihren Platz in der Welt und ihre Beziehungen darin zu verstehen.

Mit gerade einmal 22 Jahren ist sie schon jetzt ein überaus wichtiger und einflussreicher Teil der neuen britischen Musiklandschaft und hat sich scheinbar mühelos eine äußerst treue Fangemeinde erspielt, die ihr bereits Millionen von Streams beschert hat. Mit ihrer Nominierung für den Brits Rising Star Award und dem vierten Platz bei der BBC Sound Poll wurde Joy zur begehrtesten Künstlerin des Jahres 2020 - ihre erste UK-Tour war binnen weniger Stunden restlos ausverkauft. Bevor die Pandemie das kulturelle Leben auch in Großbritannien gänzlich zum Erliegen brachte, war sie als Support-Act für Harry Styles in der Londoner O2 Arena bestätigt. Sie ist bereits auf dem Glastonbury und dem BBC Radio 1's Big Weekend – Festival und in der britischen TV Show Later... With Jools Holland aufgetreten und hat darüber hinaus ausverkaufte Headliner Shows in England und Europa gespielt.

Quelle: SMI/ RCA International

 

 

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.