headerlogo

Radio VHR - International

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

George Michael feat. Nile Rodgers - FantasyVon Superstar George Michael ursprünglich in den späten 80ern aufgenommen, sollte „Fantasy“ auf sein zweites Solo-Album, dem mit Multiplatin-ausgezeichneten, globalen Topseller „Listen Without Prejudice Vol.1“ kommen. George wollte „Fantasy“ außerdem als eine der Lead-Singles veröffentlichen, aber der Track verlor sich irgendwie im Äther. ...

Schließlich fand sich „Fantasy“ als B-Seite des US-Releases der Single „Freedom! ’90“ sowie der 1990er UK-Version der Single „Waiting For That Day“ wieder. Als einer seiner Lieblingstracks hatte George „Fantasy“ allerdings immer als eigenständige Single veröffentlichen wollen. George Michael spielte „Fantasy“ live auf seiner extrem erfolgreichen 1991er „Cover To Cover“-Tour und belohnte seine Fans mit einer Gratis-Kassette des Tracks auf allen Sitzen der Veranstaltungsorte seiner Tour. Über ein Jahrzehnt später performte George „Fantasy“ auch auf seiner „25 Live“-Tour.

Anfang 2016 suchte George nach der perfekten Single, um die mit Spannung erwartete Neuauflage von „Listen Without Prejudice Vol.1/MTV Unplugged“ zu lancieren und „Fantasy“ war seine erste und präferierte Wahl. Er kontaktierte Hit-Macher Nile Rodgers – den einzigen Mann auf dem Planeten, der „Fantasy“ mehr Funk verleihen konnte, als es sowieso schon hatte. George und Nile sprachen dieselbe musikalische Sprache, waren sich einig und der Rest ist Geschichte. Das überarbeitete „Fantasy“ von George Michael featuring Nile Rodgers ist ein Killer-Track, der im britischen Radio am 7. September weltexklusiv zum ersten Mal gespielt wurde – und es liegt auf der Hand, warum der Song schon immer Georges Favorit war.

George Michaels schillernde Karriere umfasst vier Jahrzehnte und 120 Millionen verkaufte Alben. Am 20. Oktober legt Sony Music sein bahnbrechendes zweites Solo-Album „Listen Without Prejudice Vol. 1/MTV Unplugged“ neu auf. Ursprünglich 1990 erschienen, wurde „Listen Without Prejudice Vol.1“ von George Michael produziert, arrangiert und beinahe komplett im Alleingang geschrieben – und verkaufte sich in Großbritannien noch besser als „Faith“. Seine „MTV Unplugged“-Performance wurde 1996 in London aufgenommen und bietet prägende Songs seiner Karriere: von Georges Zeit bei Wham! bis hin zum Solo-Album „Older“.

Anlässlich der Neuauflage von „Listen Without Prejudice Vol.1/MTV Unplugged“ hat Sony Music in Zusammenarbeit mit Channel 4 und BBC Worldwide das Projekt „Freedom“ in Auftrag gegeben: Ein atemberaubender neuer Film, erzählt von George selbst. Die Dokumentation lässt Wegbegleiter wie Stevie Wonder, Elton John, Liam Gallagher, Nile Rodgers, die „Freedom ’90“-Supermodels (Naomi Campbell, Cindy Crawford, Christy Turlington, Tatjana Patitz und Linda Evangelista), Mary J. Blige, Tony Bennett, Mark Ronson, Tracey Emin, Jean Paul Gaultier, Kate Moss, Ricky Gervais, James Corden und viele weitere zu Wort kommen. George hat bis Weihnachten 2016 noch selbst an „Freedom“ und „Fantasy“ gearbeitet – es waren seine letzten Projekte.

Quelle: LEGACY RECORDS

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 5 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden