Werbung

headerlogo

Oomph! - XXV (Das persönlichste OOMPH!-Album aller Zeiten)OOMPH! sind Pioniere, Visionäre, Künstler. Seit einem Vierteljahrhundert gehen sie ihren eigenen musikalischen Weg. Dabei war ihnen kein Eisen zu heiß, um es nicht mit ihrer ganz eigenen Form von harter Rockmusik zu verschmelzen. Dieser Mut wurde sowohl mit ihrer eigenen Nische zwischen Metal, Industrial, EBM und Gothic belohnt als auch mit Gold- und Platin-Auszeichnungen.

Ihre Alben stürmen seit Jahren regelmäßig die vorderen Plätze der Charts, ihre Single „Augen Auf!“ sicherte sich sogar den ersten Platz . Selbst in den USA konnten OOMPH! trotz deutscher Texte auf sich aufmerksam machen. In diesem Jahr feiern OOMPH! ihren 25. Geburtstag – mit einem neuen Album und vier Jubiläumskonzerten.

Dass OOMPH! heute zur Speerspitze der deutschen Rock-Musik gehören, ist das Ergebnis harter Arbeit und furchtloser Kreativität. 1990 gründeten DERO (Vocals, Drums), CRAP (Guitars, Keyboards) und FLUX (Guitars, Samples) OOMPH! in Wolfsburg – und prägten damit eine neue musikalische Szene in Deutschland mit Bands wie Rammstein, die OOMPH! später als einen ihrer Einflüsse bezeichneten. OOMPH! waren schon zu dieser Zeit wegweisend, weil sie unterschiedlichste Stile und Genres miteinander vermischten und dabei textlich keine Kontroverse scheuten – auch wenn die Öffentlichkeit sie für ihre kritischen, ehrlichen und unbequemen Texte abstrafte und von Veranstaltungen ausschloss.

OOMPH! haben sich weder von Kritikern noch von Kontroversen beirren lassen! Davon zeugt auch ihr neues Album, das passend zum 25. Jubiläum „XXV“ heißt. Darauf zu hören: 14 Songs voll von dunkler Poesie, Gesellschafts- und Religionskritik. OOMPH! toben sich auf „XXV“ in ihrer Nische voll aus. Sie singen über Erlösung, die Liebe, den Tod, animieren aber auch zum Feiern. Die 14 neuen Songs sind Lieder zum Abtanzen, Lieder zum Nachdenken. Schon der Opener „Dein Retter“ besticht durch messerscharfe Synthesizer, dunkel-bizarre Stimmung und marschiert mit stampfenden Metal-Beats in die Ohren. DEROs Stimme bäumt sich auf, während der Bass den Hörer bedrohlich umkreist, immer darauf wartend, dass OOMPH! zum nächsten Paukenschlag-Refrain ansetzen. Neben solch harten Metal-Songs gibt es auch Gefühlvolles. „Alles aus Liebe“ vermischt balladeske Elemente mit bombastischen Keyboard-Eruptionen und ist ein Wirbelsturm der Gefühle. Hart und überrumpelnd, im Refrain dann hingebungsvoll und sanft. Schön und schmerzhaft wie die Liebe selbst. Ein weiteres Monument ohne jeden Kitsch ist „Als wärs das letzte Mal“. Der Song lebt von seinen wundervollen Melodien und dem bittersüßen Text, der traurig und schaurig-schön zugleich ist. Der Song ist Romantik gegossen in ein schweres Fundament aus kraftvollen Gitarren.

Sänger DERO sagt über die neuen Lieder: „Es ist eine unbändige Energie, eine abgrundtiefe Leidenschaft und eine faszinierend dunkle Macht, die die neuen Songs ausstrahlen. Nie zuvor waren wir unseren eigenen seelischen Abgründen so nah, haben wir mit unseren inneren Dämonen so sehr gerungen, wie auf dem neuen Album.“ OOMPH! veröffentlichen zu ihrem 25. Geburtstag nichts anderes als das persönlichste Album ihrer Karriere – all ihre Erfahrung, all ihre Erlebnisse und all ihr Talent vereinen sich auf diesem Werk. Mit „XXV“ erreichen OOMPH! die höchste Entwicklungsstufe ihres eigenen Sounds.

Produziert wurden die 14 neuen Kracher von OOMPH! selbst. Gesang und Schlagzeug nahm die Band im Great Hall Studio in Ebermannstadt auf, Gitarren und Bässe im OOMPH!-eigenen Nagelstudio. Als Co-Produzent half ihnen dabei Simon Michael, Schlagzeuger von Subway To Sally. Bodenski von Subway To Sally arbeitete außerdem an einigen Texten des Albums mit.

Auch live werden die neuen Songs ihre Tanztauglichkeit unter Beweis stellen. Am Tag der Veröffentlichung von „XXV“, dem 31. Juli, spielen OOMPH! auf dem Wacken Open Air (21 Uhr, Party Stage). Dort werden die Fans erstmals die neuen Songs zu hören bekommen.

Im Oktober gehen OOMPH! dann auf Jubiläumstour und spielen im Rahmen dessen auch vier Konzerte in Deutschland:

Montag, 19.10., in Köln – Live Music Hall
Dienstag, 20.10., in Hamburg – Markthalle
Mittwoch, 21.10., in Berlin – Kesselhaus
Freitag, 23.10., in München – Theaterfabrik

OOMPH! - „XXV“ erscheint am 31. Juli bei Airforce1 Records.

OOMPH! sind:
DERO (Vocals, Drums)
CRAP (Guitars, Keyboards)
FLUX (Guitars, Samples)

Quelle: ELE/ Airforce1

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Werbung - Misha Kovar

Misha Kovar

Werbung

Koko's Home

Newsflash - Deutsch Pop

Kevin Brain Smith - 1000 Kilometer Freiheit

Kevin Brain Smith - 1000 Kilometer Freiheitin echter Song, der durch die vielen Stationen im Leben von Kevin Brian Smith entstanden ist. Und ein Song, der allen aus der Seele spricht, die das Gefu?hl haben, endlich raus zu mu?ssen aus ihrem Alltag, gesellschaftlichen Zwa?ngen, ihrem Eingeengt sein, ihrer Unfreiheit. >>

Weiterlesen ...

Fabian Harloff - Feste feiern

Fabian Harloff - Feste feiernDer Sänger und Schauspieler Fabian Harloff (Notruf Hafenkante) liefert mit der Country Pop Nummer „Feste feiern„ vielleicht den Spätsommerhit 2021. Wie immer hat das Multitalent den Song selber geschrieben und produziert. Wie der Titel schon verrät geht es in dem Lied darum, dass man die Feste so feiern und die schönen Tage so genießen sollte, wie sie kommen. >>

Weiterlesen ...

Clueso x Andreas Bourani - Willkommen Zurück

Clueso x Andreas Bourani - Willkommen ZurückDie ersten warmen Lichtstrahlen des Jahres lo?sen sich aus dem Himmel, stu?rzen in Richtung Erde. Wirbeln durch das Gru?n der Ba?ume, verheddern sich in den blu?henden Linden. Rasen auf Kneipen und Bars zu, prallen an Sonnenbrillen ab, brechen sich in eisgeku?hlten, schimmernden Gla?sern. >>

Weiterlesen ...

Silly - Instandbesetzt (Album am 17.09.2021)

Silly - Instandbesetzt (Album am 17.09.2021)Die Band SILLY um Ritchie Barton (Keyboard), Uwe Hassbecker (Gitarre) und Jacki Reznicek (Bass) veröffentlicht ihr Album zur erfolgreichen Analog-Tour, ergänzt um 3 neue Songs. Mit dabei: die Sängerinnen AnNa R. und Julia Neigel. Im Herbst geht es wieder gemeinsam auf Tour. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.