Radio VHR - Schlager | Deutsch Pop

Live Doppelalbum: "Ein Abend mit Tom Astor" am 19.02.2016Nachdem Tom Astor schon auf seinem aktuellen Studioalbum „Lieder zum Anfassen“ ganz bewusst auf absolute Intimität und schnörkellos-ehrliches Songwriting gesetzt hat, präsentiert Tom Astor seinen Fans nun die größten Highlights seiner Karriere auf einer brandneuen Live Doppel-CD: „Ein Abend mit Tom Astor“ vereint zwei Dutzend Meilensteine und erscheint am 19.02.2016 bei TELAMO. Kaum ein deutscher Künstler war so viel „on the road“, so...

viel unterwegs wie Tom Astor – oftmals, um mit internationalen Größen von Willie Nelson bis Johnny Cash zu arbeiten, viel, viel öfter noch, um seinen Fans im deutschsprachigen Raum einen unvergesslichen Abend zu bescheren. Einen solchen präsentiert er auf seinem neuen Live-Doppelalbum „Ein Abend mit Tom Astor“, für das der Allrounder gleich zwei Dutzend seiner größten Hits aufgenommen hat und dabei – wie schon auf seinem zuletzt veröffentlichten Studioalbum „Lieder zum Anfassen“ – auf bedingungslose Erdung und Intimität setzt.

Auch wenn der Untertitel seiner 2013 zum 50. Bühnenjubiläum veröffentlichten Biografie lautet „Eine Deutsche Country-Musik-Legende“, ist und bleibt Tom Astor doch viel mehr als der deutsche Country-Sänger par excellence: Schon immer hat der bodenständige Sänger und Songwriter aus dem beschaulichen Schmallenberg mit den unterschiedlichsten Genres geflirtet, schon immer hat er überraschende Duette aus dem Hut gezaubert, das treue Publikum mit immer neuen Live-Highlights im Rahmen der gefeierten Konzerte begeistert. So auch auf „Ein Abend mit Tom Astor“, dessen schlichter, unaufgeregter Titel wieder einmal Bände spricht: Tatsächlich lassen Astor und seine angestammte Band die Fans ganz nah an sich heran und verpassen alten wie neuen Hits authentisches Live-Feeling und konnten sich bei vier Songs über einen besonderen Gast freuen: Michael Hirte (Blues Harp -Mundh! armonika).

Los geht’s ganz wortlos mit „Jerry’s Breakdown“, geschrieben von Country-Legende Jerry Reed dessen Gitarrenschwung Astor nutzt, um im Anschluss mit „Take It Easy – Nimm’s leicht“ einen aufbauenden, lebensnahen Klassiker zu präsentieren, der schon aufgrund der hier mitschwingenden Storyteller-Qualitäten längst zu den Klassikern seines gewaltigen Repertoires zählt. Sehr viel epischer klingt das unvergessene „Hungrige Herzen“, und auch danach lässt Astor etliche Highlights aus eigener Feder (z.B. „Irgendwie wird’s schon geh’n“, „Freunde“), relativ neue Songs (z.B. „Das hab ich mir geschworen“ und „Ich hab im Leben nur Gas gegeben“ vom 2014 veröffentlichten „Volle Kraft voraus“-Album) und zeitlose Kompositionen wie „Take Me Home, Country Roads“ folgen. „Mit 3! 00 PS und dem Herz am rechten Fleck“ verschnürt er schließlich auch seine größten Trucker-Hits zu einem wunderschönen Medley.
„Du machst mir Mut/wenn mich der Frust mal überholt/Du kannst verzeih’n und lieben/hilfst mir die Angst besiegen/lässt mich in meinem Herz den Sommer wieder spür’n“, heißt es auf dem recht jungen Titel „Du willst mich nicht verbiegen“, der wie dieser gesamte Abend Alltagsstress und Verdruss in Mut und Hoffnung verwandelt, weil Astor ein Element wirklich nie aus den Augen verliert: pure Menschlichkeit. - So klingt sie live.

Ganze zwei Dutzend Songs sind es insgesamt, wobei die zweite CD neben Klassikern wie „Hallo, Guten Morgen, Deutschland“ und „Junger Adler“ – jener Hit, seinem Sohn gewidmet, der ihm einst Platz 1 in der ZDF-Jahreshitparade bescherte – auch ein Medley von Johnny-Cash-Meilensteinen wie „Ring Of Fire“ und „I Walk The Line“ beinhaltet. Größtenteils von seiner unverkennbaren Stimme und wunderschönen Gitarren-Sounds getragen, für die seit Jahren sein Sohn Leif Bräutigam und Markus Wienstroer (Westernhagen, Andrea Berg, Wolfgang Petry) verantwortlich sind, hat auf dem schwungvollen „Orange Blossom Special“ auch die Fiedel einen Gastauftritt, bis „Alles klar – kein Problem“ den optimistischen Schlusspunkt markiert. Die Masse klatscht mit.

Quelle: Telamo

Suche

Newsflash - Schlager

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (21.02.2020)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Julia Lindholm - Boom (Album) | Karel Gott + Darinka - Fang das Licht (Stereoact Remix) | Annemarie König - Kann des sein | Manderes - Auf meinem Planeten | Matthias Roedder - Fuehlen atmen brennen | Franco Ferraro + Christopher Held - Ich will mit dir tanzen | Zeit-Flug - Mach ich die Augen auch zu >>

Weiterlesen ...

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (14.02.2020)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Eva Luginger - Eigentlich bist Du nicht mein Typ | Marianne Rosenberg - Im Namen der Liebe | Calimeros - Sommer Sonne Honolulu | Julian David - So viel zu leben | >>

Weiterlesen ...

Julian David - So viel zu leben

Julian David - So viel zu leben"So viel zu leben“ gibt es noch bei Julian David, der uns mit dieser Single rausholt aus der trüben Winter- Stimmung, die uns gerade so richtig auf das Gemüt schlägt. Also ergreifen wir nur zu gern dieses rettende „glückliche Händchen“, das uns JULIAN so lebensfroh entgegenstreckt und das er auch immer wieder mit seinen Singles und >>

Weiterlesen ...

Calimeros - Sommer Sonne Honolulu

Calimeros - Sommer Sonne HonoluluMit ihrem signifikanten Calimeros-Sound und dem melodischen Verständnis Musik mit hohem Wiedererkennungswert zu produzieren schickt das erfolgreichste Schlagertrio Europas „Sommer, Sonne, Honolulu“ ins Rennen. >>

Weiterlesen ...

Marianne Rosenberg - Im Namen der Liebe

Marianne Rosenberg - Im Namen der LiebeMit der Titelsingle „Im Namen der Liebe“ verkürzt Marianne Rosenberg die Wartezeit aufs gleichnamige Album, das am 13. März 2020 via LOLA/Telamo erscheint. Schon die erste Vorab-Single „Wann (Mr. 100%)“ hatte in kurzer Zeit mit mehreren hunderttausend Aufrufen des Musikvideos eine enorme Resonanz bei den Fans und >>

Weiterlesen ...

Newsflash - Deutsch Pop

Yann Sterling - ZU VIEL GEFÜHL(T)

Yann Sterling - ZU VIEL GEFÜHL(T)Mit einer Vielzahl junger Hamburger Talente, selbst komponierten und produzierten Stücken, die sich durch eine behutsame Instrumentierung auszeichnen (melancholische kräftige Piano-Chords, Bass Lines + drückende Beats) ist "ZU VIEL GEFÜHL(T)" das Debüt-Album des Hamburger Produzenten Yann Sterling. >>

Weiterlesen ...

Katrin Huß - Weeste

Katrin Huß - WeesteOffenherzigkeit ist ihr Markenzeichen und Klartext reden sowieso. Nachdem die TV-Journalistin Katrin Huß auf dem Höhepunkt ihrer Fernsehkarriere beim MDR nach 20 Jahren einfach ausstieg, schrieb sie ihr Buch „Die traut sich was“ und führt seitdem erfolgreich ihre eigene Yogaschule. Sie hält Vorträge über ihre Reise-Abenteuer am Mount Everest, Kilimandscharo, den New-York-City-Marathon, macht damit anderen Menschen Mut, sich im Leben mehr zuzutrauen und loszulassen, was nicht passt. >>

Weiterlesen ...

Heinz Rudolf Kunze - Der Wahrheit die Ehre (Album am 21.02.2020)

Heinz Rudolf Kunze - Der Wahrheit die Ehre (Album am 21.02.2020)Heinz Rudolf Kunze twittert nicht. Er bringt ein neues Album heraus, wenn es etwas zu sagen gibt. Und es GIBT derzeit etwas zu sagen für den Pop- und Politpoeten, und zwar nicht zu knapp. >>

Weiterlesen ...

2raumwohnung - Hier sind wir alle

2raumwohnung - Hier sind wir alle"Hier sind wir alle - Musik für ein Generation, die nicht aufgibt. Wir sind Hope-Punks. Utopien statt Dystopien! Das KOMMT ZUSAMMEN des Jahres 2020. „Schlaf oder Tod - es kommt ein Morgenrot“"

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.