Werbung

headerlogo

Kontra K - Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin (Album)„Was denkst du, wer du bist? Was denkst du, wer ich bin? Willst du Licht, musst du dir erst mal den Schatten verdienen. Was denkt ihr, wer ihr seid? Was denkt ihr, wer wir sind? Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin.“ >>

So klingt deutscher Hip Hop, wenn er loyal zu seinen Werten steht. Wenn er sich nicht nur um sich selbst dreht, sondern sich Gedanken macht über die Menschen und die Welt. So klingt in Deutschland nur Kontra K. 

Die Zeilen sind der Chorus aus dem Titelstück seines neuen Albums SIE WOLLTEN WASSER DOCH KRIEGEN BENZIN. Einmal gehört, geht einem der Refrain nicht mehr aus dem Kopf: eine Hammermelodie. Aber keine Angst, Kontra K macht hier nicht auf Pop-Rap: Die Beats sind gewohnt dunkel-atmosphärisch, das Rap-Tempo in den Strophen ist hoch, die Message sitzt: Da draußen gibt es viel zu viele Leute, die sich für wahnsinnig geile Typen halten. Doch was bleibt, wenn man genau hinschaut? Wenn man ihnen ihre Social Media-Profile wegnimmt und sie dabei beobachtet, was sie tun, wenn es wirklich draufankommt. „Dann sind sie Plastik im Wind“, sagt Kontra K. Wenn sie dann Durst haben – dann gibt’s Benzin. Und dann wird gezündelt und verbrannt.

SIE WOLLTEN WASSER DOCH KRIEGEN BENZIN ist das achte Album von Kontra K. Seit 2015 haut er in jedem Jahr ein neues raus, die letzten drei gingen alle auf die Eins, der Goldstatus ist mittlerweile Standard. Das nennt man wohl einen Lauf. Live kommt der Berliner langsam aber sicher ans architektonische Limit der Republik: Lanxess Arena in Köln, Mercedes-Benz-Arena in Berlin, Barclaycard Arena in Hamburg – die „Die letzten Wölfe“-Tour ab Herbst führt Kontra K in die allergrößten Hallen.

Was also macht Kontra K so erfolgreich? Um kurz ein bisschen weiter auszuholen: Ohne Frage läuft in diesem Land und in dieser Gesellschaft vieles nicht gut. Die Politik verspricht viel, kriegt wenig auf die Reihe – und verlangt, dass wir eigentlich alle zufrieden sein sollten. An den sozialen Rändern entsteht Frust, der sich auf verschiedenen Wegen kanalisiert. Kontra K hat ein sensationelles Gespür für diese Ungerechtigkeiten – was ihn zum Rapper macht, der wie kein anderer den Zustand der Gesellschaft in der zweiten Hälfte der 2010er-Jahre analysiert. „Da geht im Staat viel Scheiße ab“, sagt er, „aber es bringt nichts, darüber zu jammern. Und noch weniger bringt es, den Maulheld zu spielen und dann selbst nichts auf die Reihe zu kriegen.“ Sein Vorschlag: Beim Kritisieren einfach mal bei sich selbst anzufangen. „Was sind meine Werte, bin ich ihnen gegenüber loyal? Kann ich noch stolz sein auf das, was ich tue?“ Das sind die Fragen, die sich alle stellen sollten. Und zwar wirklich: alle! SIE WOLLTEN WASSER DOCH KRIEGEN BENZIN erscheint wie die letzten Alben auch in einer aufwändigen und limitierten Box-Edition, die CDs stecken in einem echten Kanister, man kann sich darin spiegeln – „und so soll es sein“, sagt Kontra K, „schau dir selbst in die Augen und frag dich: Wen siehst du da?“ Die Kontra K-Fans lieben diese Box-Editionen seiner Alben, und kaum war der Vorverkauf gestartet, waren schon 10.000 Exemplare verkauft – ein halbes Jahr, bevor die Sets ausgeliefert werden.

In der ersten Singleauskopplung „Farben“ spricht Kontra K vom selben Vollmond, der über uns allen scheint, die Farbe unseres Blutes, der Scheine in unseren Portemonnaies und des Betons an den Füßen, „der es uns schwer macht, nach vorne zu gehen“ – alles gleich. „Farben“ ist ganz sicher kein optimistischer Track – „weil“, so Kontra K, „ich für Optimismus eher nicht zu haben bin“. Aber doch ist da die Hoffnung, dass die Leute irgendwann raffen: „Sie tragen die selben Farben.“

Auch der Track „Warnung“ blickt auf die Ungleichheiten in der Gesellschaft – und zeigt, dass sich bei den Benachteiligten ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, angetrieben vom Hunger nach Wohlstand. Der Track bietet Mariachi-Trompete und einen Killer-Refrain, die Beats – produziert vom Duo The Cratez – stampfen wie in Wodka getränkt. Sollte Quentin Tarantino deutschen HipHop hören, dann wird er das Stück lieben!

Mit SIE WOLLTEN WASSER DOCH KRIEGEN BENZIN ist Kontra K ein weiteres Meisterwerk gelungen. An der Spitze der Charts, live zu sehen in den größten Arenen – und doch absolut loyal sich selbst und seinen Fans gegenüber: So, liebe Leute, geht deutscher Rap, der wirklich was zu sagen hat.

Quelle: BMG RIGHTS MANAGEMENT

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Werbung - Misha Kovar

Misha Kovar

Werbung

Koko's Home

Newsflash - Deutsch Pop

Kevin Brain Smith - 1000 Kilometer Freiheit

Kevin Brain Smith - 1000 Kilometer Freiheitin echter Song, der durch die vielen Stationen im Leben von Kevin Brian Smith entstanden ist. Und ein Song, der allen aus der Seele spricht, die das Gefu?hl haben, endlich raus zu mu?ssen aus ihrem Alltag, gesellschaftlichen Zwa?ngen, ihrem Eingeengt sein, ihrer Unfreiheit. >>

Weiterlesen ...

Fabian Harloff - Feste feiern

Fabian Harloff - Feste feiernDer Sänger und Schauspieler Fabian Harloff (Notruf Hafenkante) liefert mit der Country Pop Nummer „Feste feiern„ vielleicht den Spätsommerhit 2021. Wie immer hat das Multitalent den Song selber geschrieben und produziert. Wie der Titel schon verrät geht es in dem Lied darum, dass man die Feste so feiern und die schönen Tage so genießen sollte, wie sie kommen. >>

Weiterlesen ...

Clueso x Andreas Bourani - Willkommen Zurück

Clueso x Andreas Bourani - Willkommen ZurückDie ersten warmen Lichtstrahlen des Jahres lo?sen sich aus dem Himmel, stu?rzen in Richtung Erde. Wirbeln durch das Gru?n der Ba?ume, verheddern sich in den blu?henden Linden. Rasen auf Kneipen und Bars zu, prallen an Sonnenbrillen ab, brechen sich in eisgeku?hlten, schimmernden Gla?sern. >>

Weiterlesen ...

Silly - Instandbesetzt (Album am 17.09.2021)

Silly - Instandbesetzt (Album am 17.09.2021)Die Band SILLY um Ritchie Barton (Keyboard), Uwe Hassbecker (Gitarre) und Jacki Reznicek (Bass) veröffentlicht ihr Album zur erfolgreichen Analog-Tour, ergänzt um 3 neue Songs. Mit dabei: die Sängerinnen AnNa R. und Julia Neigel. Im Herbst geht es wieder gemeinsam auf Tour. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.