headerlogo

Radio VHR - Schlager | Deutsch Pop

Joel Brandenstein - SchwarzweissEMOTIONEN - ein großes Wort. Voller Kontraste und Feinheiten. Gefühle sind so verschieden wie Menschen unterschiedlich sind. Und doch verbinden sie uns. Von Mensch zu Mensch bedeutet, miteinander in Verbindung zu treten. Ich gab meinem Debütalbum den Titel EMOTIONEN, weil das Wort in der reinsten Form ausdrückt, worum es in meiner Musik geht. ...

Ich habe mich als Mensch in der Musik gefunden. Keine andere Sprache der Welt erzeugt innerhalb weniger Sekunden intensivere Gänsehaut- Momente. Aber EMOTIONEN ist nicht nur der Titel meines ersten Albums. Das große Wort, das viele kleine Empfindungen meint, umschreibt auch mich als Künstler perfekt. Ich schöpfe in meinen Songs aus meinen Gefühlen und Erlebnissen, die ich gerne mit anderen Menschen teile.

Zur Musik fand ich schon früh, als Kind. Die Plattensammlung meiner Mutter war für mich ein Schatz, den es jeden Tag neu zu heben und zu entdecken galt. Sie hörte viel Kate Bush, Prince, Michael Jackson, Herbert Grönemeyer, aber auch ganz andere Musikformen, für die Begriffe wie Pop- und Rockmusik zu eng gesteckt waren. Als ich 6 Jahre alt war und eingeschult werden sollte, ging meine Mutter für ein Jahr mit mir auf eine Reise durch Indien. Für einen kleinen, staunenden Jungen ist die Welt ohnehin groß. In diesem Jahr wurde meine Welt noch ein bisschen größer. Ich lernte neue Gerüche, andere Menschen und neue Töne kennen. Mit diesen Eindrücken kam ich wieder zurück in die überschaubare Stadt am Rhein, in der ich aufwuchs. Meine Musikreise hatte damals zwar bereits begonnen, nahm aber erste konkrete Formen an als ich 7 Jahre alt war. Freunde unserer Familie, die ein paar Instrumente besaßen, attestierten mir Talent, nachdem ich mich an deren Klavier und Schlagzeug ausprobiert hatte. Den anschließenden Klavierunterricht fand ich mühsam. Lernen nach Plan erschien mir wie Malen nach Zahlen. Ich wollte etwas eigenes Schaffen. Etwas, das ich in „Wish You Were Here“ von Pink Floyd hörte. Der Song besaß die Kraft, die etwas in mir auslöste. Welche das war, konnte ich als kleiner Junge nicht benennen. Aber sie traf auf tiefen Grund in mir.

Das Klavier wurde trotzdem zu meinem anhaltenden Wegbegleiter. Ich spielte eigentlich ständig kleine Melodien, die mir in den Sinn kamen. Irgendwann war ich von der Kombination aus meinem Klavierspielen und meinem Gesang fasziniert und komponierte meinen ersten eigenen Song. Damit erschloss ich mir eine ganz eigene Welt, die für mich immer wichtiger wurde. Als Charakter bin ich eher verschlossen. Über Gefühle zu sprechen, fällt mir nicht leicht. Sobald ich singe, fällt die gefühlte Blockade plötzlich weg. Inzwischen weiß ich, dass ich beim Singen den Mut finde, mich mitzuteilen. Bevor ich allerdings zum ersten Mal vor anderen Menschen sang, kaufte ich mir ein günstiges Mikrofon und eine Kamera. Die stellte ich in meinem Musikzimmer auf und filmte mich selbst. Das erste Video, das damals entstand, landete schließlich bei Facebook. Prompt kamen die ersten Kommentare, die zumeist positiv waren und mich dazu motivierten, weiter an meiner Musik zu arbeiten. Ich hatte nie das Gefühl, Hilfe von der Musikindustrie beanspruchen zu müssen, um Leute mit meiner Musik zu erreichen. Mit jedem neuen Video, das ich in den Sozialen Netzwerken teilte, wuchs mein Bekanntheitsgrad. Im Laufe der Zeit war es eine Wohltat, alles in einer Hand behalten zu können. Mehr und mehr begriff ich mich als Künstler, der frei entscheiden konnte, was er wie aufnahm. Ohne Einflussnahme von Außen. Dass ich inzwischen auf eine halbe Million Follower bei Facebook und über gigantische 100 Millionen Abrufe meiner Videos auf YouTube verweisen kann, belegt, wie richtig ich mit meiner Entscheidung lag, alles organisch wachsen lassen zu wollen.

Bislang spielte ich in meinem Studio alles selbst ein. Aber für EMOTIONEN ging ich in das Studio meines Produzenten, wo meine Songs den letzten Feinschliff bekamen. Meine Vision, ausschließlich echte Instrumente einspielen zu lassen, verleiht dem Album Charme und Wahrhaftigkeit. Wir nahmen mit alten Klavieren auf, die fast ein bisschen verstimmt klangen, aber Charakter besitzen. „Zeitmaschine“ und „Immer nur du“, werden von einem Streich-Trio, Cello, erste und zweite Geige, auf wunderbar warmen Klangfarben getragen. Von organisch gewachsener Musik werden meine Texte komplementiert, die ich zum mitempfinden schrieb. Austausch zwischen Menschen, das Zwischenmenschliche, macht EMOTIONEN aus. Ich hoffe, dass sich viele darin finden können.
Viel Vergnügen beim Entdecken meiner und Eurer EMOTIONEN.

Quelle: Starwatch Entertainment

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Werbung

Diana Burger & Petra Zieger Feat. DJ Boneheart - Katzen bei Nacht

Newsflash - Schlager

Ramon Roselly - Eine Nacht (Gewinner DSDS 2020)

Ramon Roselly - Eine Nacht (Gewinner DSDS 2020)Die Bühne ist kein Neuland für Ramon Roselly, der lange als Artist sein Zirkuspublikum begeisterte. Doch nun will er es auf die ganz große Bühne schaffen: Ramon hat DSDS 2020 für sich entschieden. >>

Weiterlesen ...

Christian Theiner - Leicht

Christian Theiner - LeichtMit der neuen Single „Leicht“ beschreibt der Südtiroler Liedermacher Christian Theiner den perfekten Moment, der immer jetzt ist. Den idealen Augenblick im Takt der Zeit, der die Gedanken in der Fantasie und das Loslassen wohltuend interpretiert. Alles bleibt leicht - mit einem Lachen im Gesicht! >>

Weiterlesen ...

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (24.03. - 31.03.2020)

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (03.03. - 09.03.2020)Wichtiger Hinweis in eigener Sache: Es handelt sich um eine Wunschbox für Hörer nicht um eine Klickparade! Bei Verstössen behalten wir uns das Recht vor, ggf. Songs aus der Rotation zu entfernen. Auf Platz 1 in der Radio VHR - Musik Wunschbox in dieser Woche Cora (Amsterdam Forever Partymix). Es folgen auf Platz 2 Diana Burger + Petra Zieger Feat. DJ Boneheart (Katzen bei Nacht). Auf Platz 3 platziert sich dann Howard Carpendale (Eine Nacht in New York City (mit dem Royal Philharmonic Orchestra)). Berücksichtigt sind alle regelkonformen Musikwünsche. >>

Weiterlesen ...

Oli.P - 1.000 Liebeslieder

Oli.P - 1.000 LiebesliederOli.P präsentiert den Soundtrack für die gemeinsame #stayhome-Zeit. Nachdem Oli.P erst im Spätsommer 2019 mit dem gefeierten Comeback-Album „Alles Gute“ sensationell Platz 9 der deutschen Albumcharts erobert hat und >>

Weiterlesen ...

Petra Frey - 7 Seelen

Petra Frey - 7 Seelen„Jemand wie ich, will einfach alles – jemand wie ich, will dich ganz“ - Oft scheint es, dass die Liebe einfach nicht sein kann oder will. Liegt es dann am Gegenüber ... oder doch an einem selbst? Und warum zieht man sich nach Enttäuschungen nicht zurück, sondern lässt sich meist nochmal auf das Ganze und somit auf diese Person ein? >>

Weiterlesen ...

Newsflash - Deutsch Pop

Gerrit Winter - Wahre Helden

Gerrit Winter - Wahre HeldenNeben Prominenten wie Birgit Schrowange, Ralf Möller, Wolfram Kons, Dr. Auma Obama, Katja Burkard, Angelina Kirsch, Marco Schreyl, Susan Link und weiteren sind viele Bürger zu Hause dem Aufruf des Motivationscoaches und Musikers Gerrit Winter gefolgt und haben bereits ein Lächeln, ein Herz oder eine private Nachricht geschickt oder haben von zu Hause aus mitgesungen und performt. >>

Weiterlesen ...

Fabian Wegerer - Gerne so anders (ab 03.04.2020)

Fabian Wegerer - Gerne so anders (ab 03.04.2020)Es gibt Künstler, die sind einfach besonders. Die das gewisse Etwas besitzen, das sie von allen anderen abhebt. Fabian Wegerer ist so jemand, wie der 23-jährige Österreicher mit seiner brandneuen Single beweist. >>

Weiterlesen ...

Céline - Tränen aus Kajal (ab 03.04.2020)

Céline - Tränen aus Kajal (ab 03.04.2020)„Nach allem was war, bist du nicht mehr da“ sagt Céline und beschreibt in ihrem ersten Song über Liebeskummer, wie es sich anfühlt allein mit sich selbst und den eigenen bösen Geistern zu sein. In „Tränen aus Kajal“, der dritten Single der 19-jährigen Céline, geht es um Trauer, die Sorge, nicht zu wissen, wie es weitergeht und um schlaflose Nächte. >>

Weiterlesen ...

Severin v. Sydow - Sommer (ab 03.04.2020)

Severin v. Sydow - Sommer (ab 03.04.2020)Severin von Sydow. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie bringt der gebürtige Frankfurter neue urbane Musik ins Pop Game. Severin ist seit jungen Jahren Multiinstrumentalist, schreibt und produziert seine Songs selbst. Auffällig: die markante Stimme. Und das besondere Händchen bei seinen Produktionen. >>

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.