Werbung

headerlogo

Felix Meyer + Junker - Leg Dein Herz In Meine HandJuncker: Ich liebe es, die Idee für ein neues Lied wie einen Handwerksauftrag zu bekommen, für den ich in eine ganz bestimmte Richtung denken und schreiben kann. Sei es für eine Fernseh Show, einen Pop Song oder etwas ganz anderes. >>

Weil ich mich unter normalen Umständen in meinen Liedern eher um mein eigenes Leben und Schaffen drehe. Als ich gefragt wurde, ob ich anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Volksabstimmung in Schleswig ein Lied schreiben würde, war ich sofort bereit. Es ist ein großes historisches Denkmal der Demokratie.

Felix Meyer: Ich wusste von dem Teil der Geschichte und der demokratischen Dimension fast gar nichts, obwohl ich auf unseren Touren zwischen Flensburg und Sylt mitbekommen hatte, dass es in der Gegend eine Vielsprachigkeit und eine besonders durchlässige Grenze gibt. Dass dieses Jubiläum für Dänemark eine ähnlich große Bedeutung hat, wie die Wiedervereinigung für Deutschland, war mir aber nicht bewusst. Womöglich ist es in Sachen demokratischer Prozesse sogar eines der schönsten Beispiele der jüngeren Geschichte. Auch, wenn es dabei nur um nationale Grenzen geht.

Juncker: Die wichtigste Vorgabe war, dass ich mit einem deutschen Liedermacher zusammen schreiben und der Text sowohl auf Dänisch als auch auf Deutsch sein sollte. Mein alter Schulfreund Harald Haugaard, international ein sehr geachteter Musiker und Virtuose an seinem Instrument, machte das Casting und so konnte ich sicher sein, dass ich nicht mit einem Schlagersänger zusammengesetzt würde. Es wurde dann Felix Meyer, der sich selber eher dem Chanson zugehörig fühlt. Zeitlos in seiner Sprache, poetisch, trocken und sehr präsent. Es war ganz einfach, gemeinsam ein Märchen zu entwickeln, das auf einer Liebesgeschichte beruht. Der Bau eines Schiffes, das im Laufe der Zeit zu einer Form der modernen Arche wird.

Felix Meyer: Juncker und ich lernten uns kurz vor Weihnachten in Kopenhagen kennen. Er warf ein Stück Musik in die Runde. Das klang zugleich wie ein Popsong und ein Kinderlied. Harald Haugaard hatte die Idee zu einem Thema, dass einen von einer großen weiten Welt, von Ungewissheit und Abenteuer träumen lässt. Ich war mit einer Geschichte in Dänemark angekommen, die wir problemlos zur Novelle oder zum Märchen ausbauen könnten. Die Welt, die wir beschreiben ist eine, in der das Wasser deutlich gestiegen ist und die von Menschen gemachten Grenzen ganz langsam verschwimmen. Eine Welt, in der die Globalisierung und Umweltverschmutzung die Zwischenmenschlichkeit ernsthaft untergraben hat und die Solidarität der Menschen über alle Kulturen und Grenzen hinaus gefordert ist. Die beiden Hauptfiguren legen mit ihrer Mannschaft ab zu einer großen Fahrt in eine noch unbekannte Welt und Greta Thunberg, die mittlerweile eine alte Dame ist, sagt den jungen Menschen zum Abschied, dass es jede Mühe wert ist, für seine Ideale zu kämpfen.

Juncker: Eine Bob-Dylan-artige Science Fiction Utopie. Es gab im Prozess diesen Moment, in dem ich während der Aufnahmen im Kopenhagener Medley-Studio sitze und ein paar Bilder an Felix sende, der sich zu dem Zeitpunkt in Kyoto aufhielt. Er antwortete schnell und sagte, er habe gerade in seiner Wohnung in Japan einen Stuhl umgedreht und bemerkt, dass der aus Sønderborg sei, der Stadt, in der wir beim Eröffnungskonzert des Folk Baltica Festivals im Mai unser Lied uraufführen wollten.

Felix Meyer: Dass dann alles ganz schnell und noch ganz anders kam, als wir es uns vorgestellt hatten und die Grenze, über die wir gerade ein Lied geschrieben haben, vor unseren Augen geschlossen wurde, ist wohl der größte Wahnsinn, den wir in unserem Leben bisher erlebt haben. Das Festival ist für dieses Jahr abgesagt und wir hoffen, dass es das Format im nächsten Jahr noch geben wird. Diese Art Infrastrukturen für so besondere Veranstaltungen, die sich nicht nur mit schnöder Unterhaltung, sondern mit gesellschaftlichen und politischen Inhalten befassen, sind alles andere als selbstverständlich. Wir leben mehr und mehr in Zeiten, in denen wir sehr genau hinsehen müssen, was mit der Welt um uns herum passiert.

Juncker: Weltweit und lokal, jeder einzelne für sich und trotzdem auch alle zusammen. Als eine Menschheit.

Quelle: Target

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Diana Burger Interview

Diana Burger - Interview

Werbung

Koko's Home

Newsflash - Deutsch Pop

Tomaso - Volle Kanne

Tomaso - Volle KanneTomaso tauft seinen Stil „Lyrikgroove“: Aufwühlende Texte, die zur Musik tanzen. Man taucht ein in eine Welt, in der Humor, Intelligenz und Tiefgang das Zepter schwingen. >>

Weiterlesen ...

Madeline Juno - Obsolet

Madeline Juno - ObsoletEs gibt Songs, die keine Erklärung brauchen. Keinen Grund, kein Schmeicheln, keinen Kommentar. OBSOLET ist alles, was MADELINE JUNO, die gerade erst 25 geworden ist, so überragend macht: klug komponiert, brillant getextet und abgrundtief offen. >>

Weiterlesen ...

Jash & Nicole Cross - Wenn Sie Tanzt

Jash & Nicole Cross - Wenn Sie TanztNicole Cross und JASH in gemeinsamer Sache – mit pumpenden Slap-House Beats und harmonischen Vocals befördern die beiden Max Giesinger’s Mega Hit ,,Wenn Sie tanzt‘‘ in ein neues, definitiv club-taugliches Cover. Die Youtube-Cover-Queen Nicole Cross aus Nürnberg zählt bereits über eine Million Abonnenten auf ihrem Kanal. >>

Weiterlesen ...

Söhne Mannheims Jazz Department - Volle Kraft voraus

Söhne Mannheims Jazz Department - Volle Kraft vorausSeit 25 Jahren singen uns die Söhne Mannheims Lieder von Liebe und Gemeinschaft, geben Hoffnung, machen Mut. Nach Charterfolgen und Stadiums-Sensationen, zahlreichen Ausflügen in Opernhäuser oder mit Big Bands nahmen sich die Söhne 2017 ein zweijähriges Sabbatical, um sich neu zu sortierten und zu erfinden. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.