headerlogo

Radio VHR - Schlager | Pop | Rock | Meine Hits - Meine Musik

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eko Fresh im InterviewFrage 1: “Dein spontaner Track nach den Landtagswahlen im März hieß “AfD = Albtraum für Deutschland” …. - Antwort: “Die AfD ist einfach eine Partei, wo man merkt, die spielen mit den Ängsten der Leute. Die versuchen die Leute zu gewinnen, die im Moment enttäuscht sind in Deutschland. Es ist auch egal mit welchen Mitteln. Es hört sich alles ein Bisschen an wie Stammtischparolen. Wenn man Sie allerdings konkret darauf...

anspricht, zum Beispiel in Talkshows, reden die sich auf der anderen Seite wieder da raus. Das heißt irgendwie sind sie alles, irgendwie sind sie gar nichts und versuchen die Leute hier und da quasi abzufangen und rauszufischen und das ist für mich ein Ereignis was auf Zeit ist und irgendwann wird das auch wieder zurückgehen.”

Frage 2: ”Deine berufliche Zukunft - Schauspieler oder Rapper?”

Antwort: “Ich werde immer Musik machen. Musik wird immer meine große Liebe bleiben. Ich habe schon Musik gemacht, da hat mir noch gar keiner zugehört. Ich hab es gemacht, weil es mir Spaß gemacht hat. Und wenn mir irgendwann keiner mehr zuhört, werde ich es immer noch machen, denn es kommt einfach aus mir raus. Es ist DIE Art mich auszudrücken.”

Frage 3: “Deutscher Rap erlebt seit Jahren auch kommerziell einen regelrechten Aufwind. Wie siehst du diese Entwicklung?”

Antwort: “Ich denke, dass das Internet und Deutschrap quasi zusammen gewachsen und aus der Jugendkultur nicht mehr wegzudenken sind. Bei fast jedem Jugendlichen auf dem Handy findet Deutschrap statt und das ist eine positive Sache. Ich denke, dass man die Musiksender nicht mehr braucht so wie früher, dass man nicht mehr mit großen Firmen kooperieren muss, weil man den direkten Draht zu seinen Fans hat. Und Rap ist quasi das Angesagteste was es gibt bei den Jugendlichen. Deswegen bewerte ich das gut, ich halte das für positiv. Klar gibt es immer Ströme nach vorne und nach hinten. Und gerade sind wir wieder auf einer Pike. Ich habe davon schon einige miterlebt und weiß auch, dass es irgendwann auch wieder langsamer werden kann. Ich finde, dass die Leute, die am meisten Substanz haben sich auch auf lange Zeit halten werden und dass der Fan immer wissen wird was Qualität ist, wer gut rappen kann und der wird dann noch einige Saisons weiter bleiben.”

Frage 4: “Du giltst als Konstante im deutschen Hip Hop - Wie begründest du das?”

Antwort: “ Ich glaube man sieht mich als Konstante, weil ich nie aufgehört habe. Weil die Leute wissen ich gebe nicht auf, egal wie es läuft. Ich definiere mich nicht darüber wie es gerade läuft. Das macht meinen Rap nicht aus.”

Frage 5: “Du sprichst insbesondere junge Leute an. Warum sollten sie sich mit der AfD auseinandersetzen?”

Antwort: “Ich finde die jungen Leute sollten sich mit der AfD auseinander setzen, weil es einfach ist. Sie müssen nur im Internet gucken. Guckt mal welche Aussagen da teilweise getroffen werden von einem Björn Höcke. Das ist ein richtiger Right-Wing Typ. Der dropt manchmal Sachen, bei seinen Demos und bei seinen Ständen wo er spricht. Andererseits, wenn welche von denen eingeladen werden in Talkshows - das ist so widersprüchlich - und werden dann mit diesen Aussagen konfrontiert, sagen die weder das eine noch das andere. Die sagen weder das war gut, noch das war schlecht, die sagen einfach gar nichts dazu. Das heißt die Taktik von denen ist es einfach, sich so rechts wie möglich zu äußern, um so viele Votings von der rechten Seite zu bekommen wie möglich. Dann aber wenn es drauf ankommt, also wenn sie quasi Paroli kriegen von Leuten, die denen auf neutraler Ebene begegnen und die rhetorisch wahrscheinlich auf dem selben Level sind wie ihre höheren Politiker, dann versuchen sie sich rauszureden um bloß den Eindruck zu erwecken, dass sie total neutral und demokratisch sind.”

Frage 6: “Es gibt Leute, die behaupten, dass Rap so was wie Frauenfeindlichkeit, Drogenkonsum oder Kriminalität verherrlicht und fördert. Was sagst du dazu?”

Antwort: “ Es gibt sicherlich Rap, der stellenweise so was verherrlicht. Allerdings ist es nicht so, dass alle so sind. Man darf auch nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt so viele verschiedene Arten von Rap. Und letztendlich ist Rap die Sprache der Jugend. Und wenn man nicht den normalen Jargon der Jugend spricht, oder die Sprache die man auf der Straße spricht anwendet, dann merken die Leute, dass das Fake ist, dass das nicht echt ist.”

Frage 7: “Für was steht FREEZY?”

Antwort: “Also FREEZY ist ganz nah dran, deswegen ist auch der Name FREEZY genommen und betitelt worden. FREEZY ist mein Spitzname, meine Freunde nennen mich so und das heißt, da ist überhaupt keine Distanz mehr. So wie ich auf dem Album bin, bin ich in Wirklichkeit und ich erzähle alles, auch die schlechten Sachen, auch die guten Sachen. Und ich habe keine Angst auch mal in einer Zeile schwach dazustehen. Weil das ganz natürlich ist und in der Natur des Menschen liegt, im Charakter sozusagen. Im Gegensatz zu vielen anderen Rappern, die eine Mauer vor sich haben, die sie nicht durchbrechen lassen, mach ich das nicht. Aber das könnte ich auch nicht, weil die Leute mich schon so lange kennen, ich glaube ich kann denen ja keinen vom Pferd erzählen, deswegen erzähle ich denen lieber die Wahrheit.”

Frage 8: “In dem Song äußerst du dich pro Angela Merkel. Hat das mit ihrer Einstellung zu Flüchtlingen zu tun?”

Antwort: “Ich glaube, dass sie einfach ne starke Leistung bringt und mit einem guten Beispiel voran geht, dass sie diese Illusion, dass man das alles einfach von sich wegschieben kann gar nicht akzeptiert, sondern da ran geht und versucht das Problem im Interesse aller Leute irgendwie zu lösen.”

Frage 9: “Inwiefern kann Hip Hop bei der Integration in Deutschland helfen?”

Antwort: “Ich glaube Hip Hop kann bei der Integration in Deutschland helfen, weil es am Puls ist, es ist quasi Arbeit am Mann. Es gibt jetzt so viele soziale Einrichtungen wo Hip Hop Workshops stattfinden. Als ich klein war, war ich einer der ersten Ausländer in meiner Stadt, die deutschen Hip Hop überhaupt gemacht haben. Ich wurde teilweise komisch angeguckt damals, weil das noch was ganz fremdes war. Heute ist das ja so, viele Jugendliche haben einen Bezug zu Hip Hop, gerade zu deutschem Hip Hop und schreiben ihre Texte und so weiter. In Jugendhäusern gibt es Lehrer die denen Hip Hop beibringen, oder Sozialarbeiter oder was auch immer. Es ist quasi nicht mainstream, aber es ist salonfähig geworden. Es ist eine Art und Weise sich auszudrücken. Und das Besondere ist ja, du brauchst nicht viel dafür. Eigentlich brauchst du nur dich und quasi nen Beat und ein Blatt und nen Stift. Andererseits würde ich uns in sofern aus der Schusslinie nehmen, als dass wir nicht nur dafür verantwortlich sind. Wir können die Verantwortung wahrnehmen und sollten es auch und sollten damit spielen und das mit drin haben. Trotzdem ist es ja nicht unsere Verantwortung da jeden von der Straße zu holen. Da muss man wo ganz anders anfangen, bei der Politik und bei Dingen die zu deep wären um da jetzt drauf einzugehen. Es ist auf jeden Fall ne gute Sache die man machen kann. Das hat mich zum Beispiel vor vielem bewahrt und wird auch andere Leute davor bewahren, aber man kann sich eben nicht nur darauf verlassen.”

Frage 10: “Man hat dir in deiner Karriere viele Stempel aufgedrückt. Welche würdest du gerne loswerden?”

Antwort: “ Ich hab nen Stempel den ich gerne loswerden will. Das ist diese Wechselhaftigkeit oder der Imagewechsel der mir vorgeworfen wurde. Das ist zurückzuführen auf die alten Disstracks die es damals gab, wo mein Battlegegner mir gesagt hat ‘Du kannst nicht erst Pop machen und dann wieder Rap machen, das geht einfach nicht’ “

Frage 11: “Man hat dir in deiner Karriere viele Stempel aufgedrückt. Welcher gefiel dir am besten ?”

Antwort: “Der Stempel den ich gerne mag ist einfach, dass ich fleißig bin und dass ich einen hohen Qualitätsstandard habe und besser schreibe als viele und ein guter Techniker bin. Das ist der Stempel den ich mag.”

Frage 12: “Mit wem hast du für FREEZY zusammengearbeitet. Warum wolltest du genau diese Gäste auf deinem Album haben?”

Antwort: “ Also erst mal war die Idee für die Standard Edition des Albums, heißt für das eigentliche Album gar keine Gäste zu nehmen. Eben wegen der Thematik des Albums und eben weil es so persönlich ist, ist es so ne ganz schwierige Sache gewesen dort andere Stimmen und andere Leute vorkommen zu lassen. Deswegen habe ich mir das aufbewahrt, sozusagen für die B-Seit - nenne ich das als Old Schooler - heute heißt das für die Premium Edition, oder Bonus CD. Dort werden dann Features zelebriert von alten Kollegen wie einem Farid Bang, der früher bei mir auf dem Lable war, oder Samy Deluxe und Afrob, von denen ich selber schon mal Fan war, als ich quasi noch ein kleiner Hip Hop Nerd war. Ansonsten haben wir Celo & Abdi, von denen ich ein sehr großer Fan bin, ich mag sowieso das Frankfurt Movement sehr. Und ich habe alte Bekannte aus Köln dabei wie ein Hakan Abi, aber auch neue, freshe Gesichter aus Köln wie ein Tami Habakuk oder ein Papa Landliebe. Und das sind so ein bisschen die Features glaub ich, wenn ich jetzt keinen vergessen habe. Ach ja wir haben auch noch einen Insallah Remix , das ist auch was ganz besonderes, weil der Track Insallah etwas ganz besonderes ist. Den haben wir nochmal geremixed für diese Bonus CD. Und da sind Manuellsen und Massiv drauf, die früher ja verfeindet waren. Ich glaube die haben schon mal einen Track zusammen gemacht, um sich zu versöhnen, aber es ist jetzt nicht die Combo, die man so jeden Tag sieht. Und die beiden zusammen mit mir ist auf jeden Fall ein Fest.”

Frage 13: “Nach 13 Jahren, 4 Top10 Alben & 1 #1 Album ist Freezy das 9. Studio-Album. Ein persönliches Fazit:”

Antwort: “ Also ein Fazit kann ich noch nicht ziehen, weil ich ja noch nicht fertig bin. Es kommt noch einiges dazu. Ich mache gefühlt seit zig Jahren, in Wirklichkeit seit 15 Jahren Musik. ich glaube meine Demo EP, die damals rauskam wird in diesem Dezember 15. Das heißt seit 15 Jahren release ich Musik und da waren ja auch viele Kolabo-Alben und so weiter dabei, Mixtapes. Und es sind 9 Studio-Alben, 9 Solo-Studio-Alben ja. Und ich habe immer noch nicht das Gefühl, dass ich fertig bin mit meinem Werk. Allerdings klingt es natürlich von mal zu mal reflektierter, da ich halt älter werde und auch über Sachen anders nachdenke als früher.”

Frage 14: “Nervt es dich manchmal in TV-Sendungen den Quotentürken geben zu müssen?”

Antwort: “Also ich habe den Song “Quotentürke” gemacht, weil ich gemerkt habe - also viele denken das ist ein gesellschaftskritischer Song, aber es ist ein medienkritischer Song - weil ich gemerkt habe, dass ich wenn ich in die Mainstream-Medien eingeladen werde oder in irgendwelche Shows, dass es immer etwas mit mir als Ausländer oder Migrant zu tun hat. Was eigentlich total komisch ist, weil ich mich nicht in erster Linie als Migrant sehe und dann als Musiker und so weiter, sondern in erster Linie bin ich Rapper, dann würde ich vielleicht sagen Kölner und als drittes dann vielleicht Deutsch-Türke. Also es ist ganz verrückt und ich habe mir 15 Jahre den Arsch abgerappt und habe eigentlich einen ganz guten Ruf, dass ich diesen Beruf vom Handwerk gut kann. Und dann in der Mainstream Presse immer nur darauf reduziert zu werden, auf deine Herkunft, die du ja gar nicht beeinflussen kannst, oder wo du gar nichts für kannst, das ist total crazy. Aber ich habe es einfach mal wahrgenommen, habe diesen ironischen Song darüber gemacht, weil ich denke Rumheulen nützt ja auch nichts. Ich sehe das so, dass wenn irgend eine bedrückende Tatsache im Raum steht, kann man einen Witz darüber machen und dann wird das schon ganz anders gesehen. Deswegen habe ich den ironischen Song “Quotentürke” darüber gemacht und habe das dann einfach so akzeptiert, aber mit nem Lächeln sozusagen. Und ich spiele ja auch damit. Ich weiß jetzt, dass die Leute mich so sehen, alleine wegen dem ersten Eindruck den sie von mir haben, da ich ja auch südländisch aussehe. Und Rapper ist ja bei den normalen Leuten, die sich jetzt nicht mit Musik beschäftigen auch so ein Indiz für die Gosse und so weiter. Deswegen kann ich das schon verstehen, warum die Leute so denken. aber ich versuche damit zu spielen und teilweise den Leuten auch einen Spiegel vorzusetzen.”

Frage 15: “Warum sind politische Themen eher selten in der deutschen Musik und speziell in Deutschrap zu finden?”

Antwort: “Ich glaube, dass Rap ne ganz besondere Art ist sich damit auseinanderzusetzen. Zum einen ist es ja quasi das Sprachrohr der Jugend und es ist quasi die angesagteste Kunstform bei der Jugend. Und deswegen sollten eigentlich viele Rapper ihre Plattform nutzen, um auf Missstände in der Gesellschaft oder irgendwelche Ereignisse aufmerksam zu machen.”

Frage 16: “Wie sehen deine Zukunftspläne aus?”

Antwort: “Also wir erwarten jetzt ein Kind. Es wird sich einiges ändern. Mal sehen inwiefern sich das auf meine Karriere auswirken wird. Aber wie gesagt ohne Musik kann ich nicht, ohne Kunst kann ich nicht. Nur werde ich wahrscheinlich einen anderen Tagesablauf haben, aber ich muss mich erst mal darauf einstellen. Ich bin froh, dass die Leute davor noch dieses Album von mir bekommen und das gibt mir dann wiederum Luft mich einfach um meine Familie zu kümmern.”

Frage 17: “Worum geht es in FREEZY?”

Antwort: “ FREEZY ist so eine Art Vergangenheitsbewältigung für mich und auch gemeinsam mit meinen Fans sozusagen mal zu reflektieren und diese ganzen Jahre und die 9 Alben und die ganzen anderen Projekte mal hinter uns zu lassen, nach vorne zu schauen. Es ist wie so ein Schlussstrich für die Vergangenheit und es geht so in die Zukunft hinein. Ich habe über Sachen gerappt, über private Sachen, über die ich noch nie vorher gerappt habe. Und es ist eigentlich wie eine Dokumentation, es ist ein dokumentarisches Album. Es ist sehr nah am Geschehen und sehr nah an der Wahrheit, so wie man es halt lyrisch ausdrücken kann. Natürlich sind auch die normalen ironischen Tracks von mir, die auch immer ein Markenzeichen von mir sind, oder Themensongs die nicht nur auf mich bezogen sind dabei. Allerdings ist es ein sehr persönliches Album, wahrscheinlich mein persönlichstes und ehrlichstes Album was ich bisher gemacht habe.”

Frage 18: “Zusätzlich zur Musik widmest du dich der Schauspielerei. Erst ein eigener Kinofilm, nun eine eigene Serie auf ZDFneo. Wie kam es dazu?”

Antwort: “ Ich habe eine Agentin kennengelernt, eine Filmagentin und die hat gefragt ‘Hast du Interesse an Schauspielerei?’. Ich hatte sowieso immer Interesse an Schauspielerei, aber hätte jetzt nicht denken können, dass ich das wirklich mal mache. Und dann habe ich ihr gesagt ‘Ja, OK!’ und nach zwei Wochen kam schon das Casting für den Kinofilm. Also ein bisschen wie Magic. Und bei dem Casting wurde ich sofort zum Recall eingeladen und habe das dann auch bekommen. Ich habe dann auch einen kleinen Crashkurs in Schauspielerei gemacht. Aber der Rest war alles learning by doing. Und bei meiner Serie sind die Leute auf mich zugekommen und haben gesagt ‘Hey wir haben ne Serie geschrieben, hättest du daran Interesse?’. Am Anfang wusste ich ja nicht - man kriegt jeden Tag irgendwelche Anfragen - ob das wirklich seriös ist, geschweige denn wo das jetzt hinführt. Und das war ein Pilot für einen Wettbewerb von ZDFneo, den wir dann auch haushoch gewonnen haben. Also da kam echt das eine zum andern. Mittlerweile haben wir ne ganze Staffel gedreht, ich habe den Kinofilm abgedreht. Und es macht mir unendlich viel Spaß, weil das auch ne Abwechslung ist zu meinem Rap-Alltag.”