headerlogo

Radio VHR - Schlager | Deutsch Pop

Dagobert - AfrikaSchon nach den ersten Takten bemerkt man direkt, wie diese Musik gefehlt hat. Dagobert, der vor gar nicht so langer Zeit einem Kasper...

Hauser gleich mit seinen Schnulzenliedern von den Bergen nach Berlin gewandert kam, öffnet das zweite Kapitel aus seinem Fundus jener unzähligen Stücken, die er fünf Jahre lang in einer einsamen Berghütte in den Schweizer Alpen geschrieben hat. Und bereits beim zweiten Album des Künstlers hat es eine merkliche Veränderung gegeben: Stand auf dem selbstbetitelten Debut noch die Narration und Exzentrik des Schweizer Überlebenskünstlers im Vordergrund, ist »Afrika« ein viel musikalischeres Werk geworden.

Die Stücke sind organischer, die charmante, eigenwillige Stimme des bestgekleideten Schweizers 2013 (GQ Magazine) fügt sich in die elf Stücke ein, schwelgt in ihnen, bricht im nächsten Moment wieder aus ihnen hervor. »Afrika« erzählt mit großer Melancholie von den Höhen und Tiefen des Lebens und der Liebe, gewährt einen intimen Einblick in das Leben Dagoberts. Doch der sehnsüchtige Briefcharakter des Debuts, der immer noch zu finden ist, prallt hier auf eine neue Ebene! Eine Ebene der Fiktion: Afrika ist imaginärer Fluchtpunkt für ein Leben in der Freiheit, wird zum Leitmotiv der Sehnsucht. Dabei handelt es sich nicht um das bloße Fernweh des deutschen Schlagers der 1950er-Jahre, auch wenn dieser musikalisch anzitiert wird. Afrika wird vielmehr zum Symbol für all das, was nur in der Imagination stattfindet. Ist Afrika also vielleicht gar ein Traum? So entsteht eine Sehnsucht, die einen sofort in ihren Bann zieht: Hier sucht jemand einen Platz auf der Welt, der seinem romantischen Ideal entspricht, im Wissen, dass dieser Ort auf immer nur ein Gedankenspiel bleiben wird. Das ist traurig und schön zugleich – so handelt »Afrika« nicht nur von der Verzweiflung, sondern gleichzeitig von einer zarten Hoffnung und unstillbaren Lebenslust.
Dagoberts besonders am Chanson geschulter Zweitling ist dabei unter Mithilfe der spannendsten Musiker entstanden, die sich hierzulande gerade auf der Spielfläche tummeln: Produziert wurde »Afrika« von Markus Ganter, der sich innerhalb kürzester Zeit mit Aufnahmen vom Casper-Album bis hin zur Co-Produktion der neuen Tocotronic-Platte mit Moses Schneider an die Spitze des Who-Is-Who? der deutschen Musiklandschaft gearbeitet hat. Auch Konstantin Get Well Soon Gropper hat mit seiner Schwester für einige der Stücke Streicher und Gitarren eingespielt, was den ohnehin vorhandenen Hauch von Italowestern à la Ennio Morricone noch erweitert. Daneben tauchen weitere prominente Gäste wie Mille von Kreator auf, der die selbstbewusste Gitarre für das kapitulierende »Wir leben aneinander vorbei« gespielt hat und den Facettenreichtum der Platte gen Scorpions erweitert.

Doch dieser Ausflug ist nur eines von vielen Beispielen, die allesamt deutlich machen, welch lyrisch-musikalischem Feuerwerk man beim Hören beiwohnt: Passt »Jenny« noch in den Fernsehgarten und findet sich bei »Angeln gehen« der große Pomp der Bigbands der 50er Jahre, bewegen sich Stücke wie das verträumte »Moonlight Bay« in Richtung Chris Isaak. Als großer Musiker, als wahrer Connaisseur des Poparchivs bis in seine entlegensten Winkel, zeigt sich Dagobert dann spätestens im Filmscore-Nachtmusik-Hybriden »Am Natronsee«. Dass er dabei auch Gegensätze zusammenzubringen vermag zeigt sich über die ganze Platte verteilt, nicht zuletzt aber bei »Rede mit mir«: Hier spielen die Gespenster Polka und eine Gitarre durchschneidet eine Nacht auf dem Friedhof. »Sehnsucht« dann könnte sich glatt auf dem Soundtrack von Grease wiederfinden, das unendlich traurige Finale (bezeichnend auch der Titel: »Das traurige Ende eines schönen Tages«) ruft in seinem Tiefgang gar das düstere Werk von Nico auf.

Im Frühjahr 2015 wird »Afrika« dann auch vielerorts live zu erleben sein, das erste Mal in der Geschichte Dagoberts wird er auf Tour von einer Backing-Band unterstützt. Im Zusammenspiel aller Beteiligten sind Dagoberts Stücke klein und fragil geblieben, wo es ihnen gut tut – und in epische Breite explodiert, wo es eben so sein muss. So zeigt sich »Afrika« als die musikalisch gewachsene Fortsetzung der intimen Erzählung des Dagobert Jäger. Und wenn dieser im titelgebenden Stück singt „Ich verschwinde aus der Zivilisation“, dann möchte man ihm entgegnen: Ja, tu das, erlebe deine Geschichten. Aber bitte komm wieder, um uns davon zu berichten! (Hendrik Otremba)

Quelle: BUBACK TONTRÄGER

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Newsflash - Schlager

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (17.03. - 24.03.2020)

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (03.03. - 09.03.2020)Wichtiger Hinweis in eigener Sache: Es handelt sich bei der Wunschbox nicht um eine Klickparade! Wir werden verstärkt darauf achten, ob es sich wirklich um Hörer handelt oder um User, welche einfach nur klicken, um eine gute Platzierung für "ihren" Interpreten zu erreichen! Auf Platz 1 in der Radio VHR - Musik Wunschbox in dieser Woche Linda Feller (Hätt ich ein andres Herz). Es folgt auf Platz 2 Ute Freudenberg (Das bin ich). Auf Platz 3 platziert sich dann Howard Carpendale (Unter einem Himmel). Berücksichtigt sind alle regelkonformen Musikwünsche. >>

Weiterlesen ...

Anni Perka - Kleines großes Glück (ab 27.03.2020)

Anni Perka - Kleines großes Glück (ab 27.03.2020)Nach zwei erfolgreichen Alben veröffentlicht Sängerin Anni Perka am 3. April 2020 ihre neue Single “Kleines großes Glück”. Damit präsentiert die Hamburgerin eine emotionale Popschlager-Hymne, die den besonderen Menschen in unserem Leben gewidmet ist und den Nerv dieser aufreibenden Zeit trifft. >>

Weiterlesen ...

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (20.03.2020)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Pietro Lombardi - LOMBARDI (Album) | Wincent Weiss - Irgendwie anders (Live Edition) | Sebel - Zusammenstehen (Corona Virus Lied) | Feuerherz - 1x2x3x | Laith Al-Deen - Du bist es wert | Ella Endlich - Nichts tut mehr weh | >>

Weiterlesen ...

Feuerherz - 1x2x3x

Feuerherz - 1x2x3xDer Karriereweg der sympathischen Schlagerband Feuerherz geht auch 2020 weiter steil bergauf. Insbesondere bei ihrer neuen Singleauskopplung „1x2x3x“ aus dem aktuellen Album „VIER“ dürfte es schwierig werden nicht sofort auf die Tanzfläche zu wirbeln und die schönen Seiten des Lebens zu genießen. >>

Weiterlesen ...

Uta Bresan - Wir beide

Uta Bresan - Wir beideDas dynamische Soundlayout steht im Vordergrund der neuen Uta Bresan. Single „Wir Beide“ zeitgleich spielt der Song mit gefühlvollen Harmonien. Mit sanfter Synthi-Deckkraft hat Top-Produzent André Stade einen temperamentvollen Titel modelliert der durch die warmherzige Stimme Uta Bresan`s in großartigen Einklang gebracht wird – eine fließende Symbiose Namens „Wir Beide“. >>

Weiterlesen ...

Newsflash - Deutsch Pop

Déborah Rosenkranz - Liebe ist lauter (Album)

Déborah Rosenkranz - Liebe ist lauter (Album)Zum ersten Mal in ihrer Muttersprache: Mit ihren neuen Songs erzählt Déborah Rosenkranz Geschichten aus ihrem eigenen Leben. Unfassbar ehrlich geht sie darin auf Schmerz und Zerbruch aus ihrer eigenen Biografie ein - und versprüht dennoch Hoffnung und Stärke, die einfach himmlisch ist. >>

Weiterlesen ...

Wincent Weiss - Irgendwie anders (Live Edition)

Wincent Weiss - Irgendwie anders (Live Edition)Erfolgsalbum „Irgendwie anders“ in neuer Limited Deluxe-Edition inklusive neuer Songs und Live-Mitschnitt der Arena Tour. Es ist ein Fest schon vor dem Oster Fest und ein besonderes Geschenk an alle Fans und Freunde bester Popmusik! >>

Weiterlesen ...

Pietro Lombardi - LOMBARDI (Album)

Pietro Lombardi - LOMBARDI (Album)Sein Name steht für Sommer, für Sonne und natürlich für jede Menge heißer Beachparty-Vibes. Und auch als „DSDS“- Juror hat sich der sympathische und ständig gut gelaunte Sunnyboy mit seinen coolen Sprüchen und seinem lässigen Look in den letzten Jahren zu einem echten Publikumsliebling entwickelt. >>

Weiterlesen ...

Franzi Harmsen - Vielleicht ist nicht genug

Franzi Harmsen - Vielleicht ist nicht genugMit Anfang 20 versteht man schon einiges von der Liebe. Denn es ist die erste Verliebtheit, die das Leben maßgeblich prägt. Auch die 22-jährige Singer / Songwriterin Franzi Harmsen weiß, was die Liebe ihr bringen soll. >>

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.