headerlogo

Culcha Candela - Feel Erfolg (Album am 25.08.2017)15 Jahre Culcha Candela...und es fühlt sich wie ein neuer Anfang an. Für Culcha Candela ist das fünfzehnjährige Band-Jubiläum am 07.07.17 nicht nur ein Grund zu feiern, vielmehr ist es ein Anlass, um neu durchzustarten. Für das am 25.08. erscheinende 7. Studioalbum „Feel Erfolg“ wollte man einen neuen Sound haben, der sich bereits nach 2018 anhört, ...

aber trotzdem ganz unverkennbar Culcha ist! Zum Band-Geburtstag gibt es direkt die erste Single Auskopplung „Rodeo“, ein wahrer Banger, dessen Sound überrascht aber gleichzeitig keine Fragen offen lässt, ein energiegeladener Opener, der wie ein „Rolling Stone“ mit feurigem Video voller Tanz und Groove im Schlepptau durch die deutsche Musiklandschaft pumpt und dabei alle zum „riddim ridin’“ einlädt! Produziert wurde das Kraftpaket von Juhdee (u.a. KC Rebell, Summer Cem, Kollegah), Guido Craveiro (u.a. SEEED & Dellé) und Culcha Candela selbst.

Überhaupt sind das Songwriting und die Produktion ein großer Teil des erwähnten Neuanfangs. Für „Feel Erfolg“ beschritten die Berliner ganz neue Wege.

Eine ganz große Stärke der Band war schon immer das connecten und so bemühte man das über die Jahre angewachsene Netzwerk. Man traf sich mit jungen, talentierten Produzenten aus ganz Deutschland, die alle mit einigen der erfolgreichsten Acts der letzten Jahre zusammengearbeitet haben. Das Producer „who is who“ bei „Feel Erfolg“ liest sich wie folgt: Juhdee, Guido Craveiro, Alexis Troy (u.a. Kollegah, 257ers, MHD), Boogie Park Camp (u.a. Udo Lindenberg, Adel Tawil, Helene Fischer), Mustardo On The Beat (u.a. Wincent Weiss, Max Giesinger, Motrip, Parov Stelar), Naidoo/Herberger Camp (Rawdriguez, Cop Dickie, Jules Kalmbacher), Vitalize (u.a. Gestört aber Geil) und Steffen Häfelinger (u.a. Wincent Weiss, Söhne Mannheims, Yvonne Catterfeld)!!!

Nicht nur die Produzenten waren neu; auch die Herangehensweise unterschied sich stark!
Circa 90% der Songs auf den Vorgängeralben wurden auf bereits bestehende Beats geschrieben. Doch bei „Feel Erfolg“ wurde alles „from scratch“ gejammt! Das heißt konkret, dass man mit Leuten in einem Studio zusammen kam, mit denen man noch nie vorher Musik gemacht hatte und einfach loslegte! Das Ergebnis ist nach eigener Aussage das bisher beste Album der Band!! „Rodeo“ weist den Weg und wenn man die gefühlt jahrelang aufgestaute Energie spürt, dann bekommt man sofort den Eindruck, dass es stimmen könnte..!!

Und das tut es! Die Jungs bieten ihren Fans auf der Standard Version von „Feel Erfolg“ 15 neue Songs, die einem die Auswahl eines einzelnen Lieblingstracks wirklich schwer machen! Bei „In meiner City“ schlägt man eine Brücke zu der Vergangenheit der Band. In dem Titel kehrt das ehemalige Bandmitglied Mr.Reedoo als Gast zurück und verleiht dem Stück durch seine unverkennbare Stimme den speziellen Vibe früherer Culcha Songs. Das Lied ist eine modern klingende Reminiszenz an die Anfänge der Band.
Darauf folgt „Mach Dein Ding“, der sich ganz geschmeidig an „In meiner City“ anschmiegt – doch auch hier kommt schon ein weiterer Teil des Neuanfangs dazu. Man hört eine neue Stimme, die auf „Feel Erfolg“ noch öfter ertönen wird. Sie gehört einem gewissen Timothy Auld, dessen Gesang sich nicht nur einmalig und, man muss es sagen, wundervoll anhört, nein: Seine Stimmer klingt auch, als hätte sie schon seit 15 Jahren dabei sein können!

Mit „Cool mit mir selbst“ folgt der zweifelsohne stärkste Song auf dem Album!! Und schon wieder etwas nie dagewesenes: merkwürdigerweise gab es in den vergangenen 15 Jahren noch kein einziges weibliches Feature. Doch bei „Feel Erfolg“ gibt es eins...und was für eins!!! Die Dame, die einem mit ihrem Gesang selbst nach 20 maligem Hören noch die krasseste Gänsehaut verpasst, heißt Ela und startet mit dem Feature bei „Cool mit mir selbst“ ihre Solokarriere! Auch mit Ihrer Band Elaiza feierte sie bereits Erfolge (u.a. Teilnahme am ESC), doch noch nie hörte man sie auf Deutsch singen! Das wird sich nach „Cool mit mir selbst“ garantiert ändern, denn hier wird ein riesiges Talent von der Band auf die Landkarte gehoben. Remember where you heard it first!!

Nach dem Hit-Garant „Cool mit mir selbst“ folgen das gefühlvolle „Genieß mein Leben“, das funkensprühende „Komma klar“ und das Balkan Beats angehauchte „Piste“. Es bestätigt sich das Gefühl: neu, unfassbar lebendig, sehr vielseitig und doch oder gerade deswegen typisch Culcha Candela! Mit „Original Gyal“ ertönt ein weiterer hitverdächtiger Ohrwurm aus den Speakern, der zum ersten Mal das volle Potential der neuen Zusammenarbeit mit Timothy Auld erahnen lässt. Was der Beginn einer neuen Ära für die Band bedeuten könnte, setzt sich bei „Pull up“ und „Versace“ fort. „Da sind sie wieder!“ möchte man spätestens an dieser Stelle herausschreien. Allerdings auch „stärker denn je!“.

Bei „Schlager schlägt zurück“ denkt man sofort an diesen einen speziellen Song, der auf jedem Culcha Candela Album zu finden war! Es ist ein nicht ganz ernstgemeintes Feature mit Hans Sachs, einem der aufgehenden Sterne am rosaroten Schlagerhimmel... Bei „Copacabana“ wird selbstironisch ein Szenario des Misserfolges gezeichnet, was sich beim nächsten Song schnell in Luft auflöst: „Ey DJ II“!!!

Dieser Afro Trap Banger erinnert wieder an einen alten Hit der Band. Dieses ist zwar beabsichtigt, doch außer der einen Zeile im Refrain ist nichts wie früher! „Ey DJ II“ räumt in völlig angesagter Manier richtig schön im unteren Beckenbereich ab.

Nach dem völligen Turnup folgt ein absolut unerwarteter Track: „Starting over“ ist ein sehr ernstes und doch wundervoll positives Lied. Es ist eine Abrechnung mit all den schlechten Einflüssen, denen man tagtäglich ausgesetzt ist. Gleichzeitig ist es ein absoluter Mutmacher, der den Neuanfang an sich preist! Es fällt auf: nicht nur die Länge ist für Culcha Verhältnisse ungewöhnlich, auch das mutige Arrangement ist alles andere als typisch. Doch dann wiederrum: was ist schon typisch?!?
Der neue hochmotivierte und starke Partner Sony/RCA, sowie das über die Jahre gewachsene Verständnis und die gestiegene Wertschätzung für die Musik lassen den Vergleich mit einer „neuen Liebe“ zu. Man spürt: „Feel Erfolg“ hat diese positive und einzigartige Energie, die man nur versprühen kann, wenn man Schmetterlinge im Bauch hat. Nach 15 Jahren im Musikgeschäft kann man diesen Zustand nur erreichen, wenn man fühlt was man tut. Denn dann wird das Ergebnis meistens auch gut! Und dies schaffen die Berliner par excellence und bringen neuen frischen Wind in ihre Discographie, die um ein aufsehenerregendes Album erweitert wird. Mit dieser simplen wie wahren Feststellung im Titelsong „Feel Erfolg“ entlassen uns Culcha Candela. Es bleibt ein Gefühl von vertrauter Überraschung, welches Lust auf ein mehrmaliges drücken auf „Play“ macht. Vieles ist neu und das meiste irgendwie anders: Das ist „Feel Erfolg“!!

Deluxe Version „Feel Erfolg“ – 10 Jahre Hamma!

Für die Deluxe Version (digital oder als Deluxe Box mit extra Inhalt: T-Shirt, Poster, Bandtelefonnummer, Sticker) haben sich Culcha Candela bei ihrem neuen Album „Feel Erfolg“ etwas ganz besonderes überlegt. Nicht nur die Band feiert einen Geburtstag. Auch ihr größter Hit „Hamma!“ wird zeitgleich 10 Jahre alt!!
Daher wurde ein Remix Contest ins Leben gerufen, den die Münchener C.O.W. für sich entscheiden konnten. Gemeinsam mit Mustardo On The Beat lassen sie „Hamma!“ in einem völlig neuen und absolut modernen Gewand erscheinen!

Mit extra neu eingespielten Akustikversionen von „Cool mit mir selbst“, „In meiner City“ und „Original Gyal“ geben die Hauptstädter einen Ausblick auf ein hoffentlich in naher Zukunft erscheinendes „Culcha Candela Unplugged“!

Der Remix, die drei Songs und das Manu Chao-esque „Drama Mama“ zeigen: hier wurde keine Ausschussware verwendet, sondern richtig viel Mühe und Zeit investiert!

Quelle: RCA DEUTSCHLAND

JPC

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Werbung

Diana Burger & Petra Zieger Feat. DJ Boneheart - Katzen bei Nacht

Newsflash - Schlager

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (30.06. - 07.07.2020)

Radio VHR - Auswertung Musik Wunschbox (03.03. - 09.03.2020)Platz 1 in der Radio VHR - Musik Wunschbox geht in dieser Woche an: Alexander Martin (Deine Flügel fangen Feuer). Auf Platz 2 dann Cristina Maria Sieber (Sternenmeer) und Linda Feller (Liebe ist ein andres Wort für Wahnsinn). Auf Platz 3 folgt dann Heinz Rudolf Kunze (Die Zeit ist reif).  Berücksichtigt sind ausschliesslich nur regelkonforme Musikwünsche. >>

Weiterlesen ...

Ben Luca - Ich geh meinen Weg (Album am 17.07.2020)

Ben Luca - Ich geh meinen Weg (Album am 17.07.2020)2020. Hier ist es und die Fans warten schon ungeduldig darauf - das Debütalbum von Ben Luca. Auf „Ich geh` meinen Weg“ hat Ben Luca all seine Visionen und Leidenschaft ausgelebt, für das, was in seinen Augen Lebenselixier bedeutet: die Liebe zur Musik. >>

Weiterlesen ...

Neue Songs in der Rotation von Radio VHR (03.07.2020)

Radio VHRRadio VHR - Der beste Mix aus Schlager | Deutsch Pop. Ab sofort bei uns zu hören: Jörg Bausch - Wahnsinn | Eloy de Jong - Barfuß im Regen | Marianne Rosenberg - Hallo mein Freund | Anita & Alexandra Hofmann - Wilde Zeiten | Nadia Kossinskaja - Nacht am Meer | >>

Weiterlesen ...

Anita & Alexandra Hofmann - Wilde Zeiten

Anita & Alexandra Hofmann - Wilde Zeiten„Wilde Zeiten“ kündigen Anita & Alexandra Hofmann mit ihrer neuen Single an, die uns im druckvollen Discofox-Rhythmus einstimmt auf ihr neues, gleichnamiges Album. Das wird uns schon im heißen Sommer-Monat Juli mit einem ganzen Dutzend starker Single-Tracks überraschen. >>

Weiterlesen ...

De Lancaster - Du hast ihre Augen (ab 03.07.2020)

De Lancaster - Du hast ihre Augen (ab 03.07.2020)Jürgen Renfordt lieferte im Jahr 1988 einen absoluten Dauerbrenner mit dem Titel: “Du hast ihre Augen“. Der Text beschreibt die Geschichte, die viele Papas aus ihrer eigenen Erfahrung kennen. Die Gefühle, wenn man sein Kind nur ab und zu sieht und dann noch die Augen an die verflossene große Liebe erinnern. >>

Weiterlesen ...

Newsflash - Deutsch Pop

Jeje Lopes - Bye

Jeje Lopes - ByeSie sagt „Auf Wiedersehen“ doch meint Hallo: Jeje Lopes, Hauptdarstellerin der RTLZWEI-Soap „Krass Schule“ geht zurück zu ihren musikalischen Wurzeln und startet mit ihrem neuen Song „Bye“ durch. Die mehrsprachige Wahlkölnerin verarbeitet auf Spanisch und Deutsch das Ende einer Beziehung - und nimmt als Powerfrau dabei kein Blatt vor den Mund. >>

Weiterlesen ...

Milou & Flint - Bin gleich zurück, chéri

Milou & Flint - Bin gleich zurück, chérimilou & flint lieben es, mit verschiedensten Klängen und Stilen musikalisch zu experimentieren. Die beiden Multiinstrumentalisten gehen mit ihrer neuen Single „Bin gleich zurück, chéri!“ ihrer Leidenschaft weiter nach. >>

Weiterlesen ...

Franzi Harmsen - Dein Shirt

Franzi Harmsen - Dein Shirt„Dein Shirt“ ist kein beliebiges Kleidungsstück, denn es steht für Nähe und Distanz, Wärme und Kühle sowie ein Stück Erinnerung und ein gemeinsames Symbol. Diese Gefühle und Gedanken transportiert Franzi Harmsen in ihrer neuen Single „Dein Shirt“. >>

Weiterlesen ...

Georg Stengel - Mars

Georg Stengel - MarsGeorg Stengel machte bereits letztes Jahr als Feature für das DJ Duo Anstandslos & Durchgeknallt mit der gemeinsamen Erfolgs-Single „Holterdiepolter“ auf sich aufmerksam. Über 30 Millionen Mal wurde der Song mit dem 26-jährigen Newcomer gestreamt. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.