headerlogo

Radio VHR - Schlager | Deutsch Pop | Deutsche Musik Pur

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

AUREL - Lass mal die Welt in RuhDer Hamburger Stefan Aurel Schlabritz hätte sich auch einen Hund zum ständigen Begleiter seines ziemlich aufregenden Lebens erwählen können. Der wäre dann überall dabei gewesen, ob Stefan nun mit sonorer Stimme Werbeclips veredelt, Radio- oder TV-Sendungen ihre unverkennbare Station Voice leiht, >>

Musiker-Interview führt oder in Thailand Videos dreht. Und wenn Stefan neue Erdung gebraucht hätte, wäre er eben mit dem Vierbeiner auf die Spielwiese zum Herumtollen gegangen.

Aber Stefan hat sich schon mit 13 Jahren gegen den Hund und stattdessen für die Musik entschieden. Der dickste rote Faden in seinem Leben war sie stets und wird sie bleiben.

Die nächste Wegmarke heißt "Nichts als Meer" und ist das bereits zweite Album, auf dem der Musiker unter seinem zweiten Vornamen Aurel firmiert. Deren erstes hieß "Sonne", die Single "Ich brauch mal wieder Sonne" bevölkerte wochenlang die Radio-Charts. Nun hat er sich ein Repertoire von Songs erschaffen, die, wären sie Gemälde, auf ein halbes Dutzend unterschiedlicher Vernissagen sortiert werden müssten. Seine Texte passen mal zur Fahrt im Cabrio auf Ibiza, dann wieder in durchzechte Kneipennächte oder auch zum Spaziergang mit einem guten Freund. Und musikalisch steckt Aurel seine Freiheiten noch großzügiger ab: "Na klar. Es gibt sonnige Melodien, auch mal eine Ballade, dann die Rocknummer Richtung Status Quo.

Aurels Songs sind was für leinenlose Hunde; für Leute, die sich beim Tanzen nicht betreten auf die Chucks starren oder sich beim ersten schlageresken Ton gleich auf die Lippe beißen.

Das Album „Nichts als Meer“ wurde digital und physisch bei Artist & Acts / Universal am 31. Mai 2019 veröffentlicht.

Quelle: ARTISTS & ACTS