Ado Kojo - Reise X (Album) /> />

Werbung

headerlogo

Ado Kojo - Reise X (Album)Das sind heute die Kennzahlen für Erfolg. Ado Kojo hat diese Meilensteine gleich mit seiner ersten Single „Du liebst mich nicht“ geknackt und das völlig aus dem Off. Jetzt, 20 Millionen Klicks später, kommt sein Album „Reise X“ auf den Markt. Die Fußstapfen, die Ado selbst hinterlassen hat, sind groß. Aber Ado geht die Sache gelassen an. Das mag zum einen an seinen ghanaischen Wurzeln liegen, es liegt aber auch an seinem Gespür für Songs und Produktionen.

Ob Ballade oder Uptempo Track, Ado sorgt mit seinem Gespür für Themen und Sprache immer dafür, dass es ehrlich, frisch und niemals egal klingt.

Diese Unbekümmertheit, verbunden mit dem Ziel, gute relevante Musik zu machen, bringt Ado von Haus aus mit. Die Plattensammlung des Vaters war ein „Paradies“, wie Ado es selbst beschreibt. Von Afrobeat bis Jazz, von Reggae bis Hip-Hop. „Als kleiner Junge haben mich meine Eltern immer zu Reggae-Konzerten mitgenommen. Bei einer Show war ich auf einmal verschwunden – sie fanden mich dann später Backstage bei den Musikern wieder, ich war am Singen und am Tanzen und die Band spielte dazu…Dort begann eigentlich alles.“

Wenn es um seinen Sound geht, ist Ado perfektionistisch. Er selbst nennt das, was er macht, Future R’n’B – ein Mix aus R’n’B, Pop, Soul, Hip-Hop und natürlich seiner unverkennbaren Stimme. Ein Erfolgsrezept, wie sich herausstellte und zweifellos der Grund dafür, dass bereits Rap-Acts wie Eko Fresh, Farid Bang, Summer Cem und Motrip auf ihn aufmerksam wurden. Viele Musiker wollen mit ihm arbeiten. „Das Album gibt viel her – wie man Wut in Kreativität, Aggressionen in positive Energie und Hoffnungslosigkeit in Produktivität verwandelt. „'Reise X' ist in Wirklichkeit eine Reise unter die Oberfläche“, gibt Ado reflektierend zu. „Ich habe extrem viel geopfert und harte Lektionen gelernt. Ich wusste zum Zeitpunkt der Aufnahmen nicht, wohin die Reise hin geht. Ich hatte keinen Plattendeal und keine echte Perspektive“.

Seine zweite Single „Am Boden“ zieht einen wirklich runter. Es behandelt das Gefühl nach der Trennung, wenn man alleine und verzweifelt ist. Kein neues Thema in der Popmusik, aber Ado macht daraus etwas Neues. In dieser Klarheit und Intensität hat man ihn bisher noch nicht gehört. Obwohl er reine Partysounds etwas zu flach findet, lässt er es sich mit „Ups & Downs“ nicht nehmen, auch mal die Korken knallen zu lassen. Aber immer mit Message, anders kann Ado gar nicht.

Zurzeit tourt Ado Kojo auf seiner ersten Headliner-Tour durch deutsche Clubs:

ADO KOJO – Live 2016
06.01.16 Hamburg, Stage Club
07.01.16 Berlin, Privatclub
08.01.16 Hannover, Mephisto (ausverkauft!)
09.01.16 Stuttgart, ClubCann
10.01.16 München, Backstage

Quelle: Universal Music

 

Suche

Schlager + Deutsch Pop

Radio VHR - Schlager + Deutsch Pop einschalten

Schlager Hitradio

Schlager Hitradio einschalten

Volksmusik Hitradio

Volksmusik Hitradio einschalten

Pop + Rock (International)

Pop + Rock (International) einschalten

Christian Torchiani

Christian Torchiani - Total Genial (Album am 30.10.2020)

Werbung

Koko's Home

Newsflash - Deutsch Pop

Lemo feat. Christina Stürmer - Nur Mensch

Lemo feat. Christina Stürmer - Nur MenschOktober 2016: Kurz nach dem Release seines ersten Albums zieht sich Lemo für einige Wochen an die Südküste Portugals zurück. Inspiriert von der friedvollen Umgebung der Algarve entsteht eine eindringliche Ballade mit dem Titel „Nur Mensch“. >>

Weiterlesen ...

Stefan Gwildis feat. Caroline Beil - Ohne dich

Stefan Gwildis feat. Caroline Beil - Ohne dichAls Caroline Beil mit ihrer Planung für ihr neues musikalisches Projekt begann, war es ihr sehr wichtig, einen kollegialen Rat zu erhalten. Ihre Wahl fiel auf Stefan Gwildis, welcher seit nun mehr 40 Jahren für pures Entertainment steht und durch die Vielzahl seiner künstlerischen Programme sehr gut einschätzen kann, was funktioniert und was nicht. >>

Weiterlesen ...

Robert Redweik - Zugvögel

Robert Redweik - ZugvögelDie Liebe zieht weiter - manchmal auch dann, wenn wir sie gerne für immer halten wollen. "Zugvögel" ist ein melancholischer, aber stets hoffnungsvoller Blick auf die Liebe, die die Freiheit liebt. >>

Weiterlesen ...

Reinhold Beckmann & Band - Alles schon probiert

Reinhold Beckmann & Band - Alles schon probiertManchmal braucht es gar nicht viel: Zwei, drei Takte und eine Textzeile, die einen wie Lockstoff sofort in den Song hineinzieht: "Es war ganz harmlos, als es anfing..." Da will man doch wissen, was da anfängt – und ist gleich mittendrin. "Alles schon probiert" ist die neue Single von Reinhold Beckmann. >>

Weiterlesen ...

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.