headerlogo

Radio VHR - Schlager | Deutsch Pop | Deutsche Musik Pur

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Achim Weinzen - Noch mal von vorneGeboren in Bitburg, einer mitteldeutschen Kleinstadt, begann Achim Weinzen im zarten Alter von 3 Jahren selbständig zu den ersten (damals noch Vinyl Platten) von Heintje zu singen und schmetterte bald darauf vor Publikum das komplette Repertoire des Kinderstars. >>

Selbstredend, dass mit Beginn der Einschulung, der Schulchor zum Lieblingsfach des 6 jährigen wurde. Mit 5 Jahren hatte sein Vater ihn mit der Idee ein Instrument zu lernen infiziert. Die privaten Umstände führten damals zum Akkordeon, was natürlich auch eine frühe Gehörbildung mit sich brachte. Nach diversen kleinen Auftritten im privaten Rahmen und der mehrjährigen Mitgliedschaft in einem luxemburgischen Akkordeon-Orchester, wurde allerdings der Drang nach dem eigentlichen Instrument, der Gitarre, gekoppelt mit Gesang und eigener Songschreibe, übermächtig.

Die ersten Songs, zwischen Liedermacher, Pop und Rock, stark beeinflusst von den Helden von Woodstock und der 68`er Szene, zurückreichend bis zu den Beatles, Stones, Hendrix & Co., entstanden im zarten Alter von 15 Jahren.Mit den Bands Crystal Ball und MERLIX erlebte Achim zahlreiche Konzerte, Rock- Pop Contests, den Gewinn einer Studio-CD Aufnahme, zahlreiche Gastauftritte bei verschiedenen Sessions, Acoustic Events, Opener bei Konzerten von BAP, Zucchero, Jule Neigel, Peter Maffay, Brings u.v.a.

Es folgten Auftritte in Begleitung verschiedenster Formationen und Instrumentierungen, aber auch ganz puristische, oft nur mit der Gitarre bewaffnet, das eigentliche Steckenpferd des rastlosen Musikers. Dazwischen Auftragsschreiben für regionale und überregionale Projekte, wie Menschenkinder, Optimisten, Kinderkrebshilfe, bis hin zu Auftritten bei privaten Events.

Nach weiteren Ausflügen mit größeren klassischen Orchestern, sowohl im Bandrahmen als auch solo, - nach dem Motto "alles mal ausprobieren" - kanalisierten sich die zahlreichen Einflüsse letztendlich in der eher minimalistischen Interpretationsweise mit Gitarre und Stimme. Zu dieser Zeit entstand eine neue CD, gespickt mit Liedermacher- und poppigen Klängen, gewissermaßen ein Geschenk an den Künstler selbst, textlich gewohnt authentisch, daher auch der passende Name "Touché", was Berührung in verschiedenster Form ausdrückt.

 Keine 2 Jahre später schloss sich die nächste CD, in weiser Voraussicht wegen möglicher falscher Assoziationen nur auf "Weinzen2" getauft, musikalisch rockiger, mit weniger Liedermacher Anteil und der ultimativen Hymne der Stadt Trier, diesmal in einer Gänsehaut erzeugenden Mellow Piano Version, an. Im Oktober 2018 veröffentlicht Achim Weinzen nun ein Album mit seinen besten Songs, - ACHIM WEINZEN – TRIER Das Beste! – im bundesweiten Vertrieb.

Im Anschluss folgte eine kleine, vielbeachtete Tour mit seiner Band.

Mit seiner Single „Mit deinen Augen“, einer gefühlvollen Hommage an das Weihnachtsfest, gesehen aus Kinderaugen, konnte Achim Weinzen großes Medieninteresse verzeichnen.

Die Presse feierte ihn bereits als aufsteigenden Stern am deutschen Pophimmel, die Ankündigung seiner neuen Single konnte bereits lebhaftes Interesse wecken.

Erste Konzerte in 2019 waren bis auf den letzten Platz gefüllt, weitere Engagements und Einladungen in erste TV-Sendungen folgten.

Achim arbeitet derzeit mit Hochdruck an seinem neuen Album, das im Herbst erwartet wird. Dem deutschen „Fusion-König“ sagt man in den Fach-Redaktionen bereits eine „rosige Zukunft“ voraus.

Quelle: SPECTRE RECORDS