Radio VHR - Interviews

  • Maria Levin im Interview bei Radio VHR
  • G.G. Anderson im Interview bei Radio VHR
  • Nadine Sieben im Interview bei Radio VHR
  • Die Tafel im Interview bei Radio VHR
  • Radio VHR - 30 Jahre Feuerwehrgerätehaus in Weissach im Tal
  • Judith + Mel im Interview bei Radio VHR
  • Weisser Ring - Die Opferhilfe in Baden Württemberg bei Radio VHR
  • Sandy Rose im Interview bei Radio VHR
  • Anna-Carina Woitschak im Interview bei Radio VHR
  • Ines Marie Jaeger im Interview bei Radio VHR
  • Andreas Gabalier Event in Füssen - Fotoimpressionen
  • The Monroes im Interview bei Radio VHR
  • Tobey Lucas im Interview bei Radio VHR
  • Stefanie Heinzmann im Interview bei Radio VHR
  • Peter Kraus im Interview bei Radio VHR
  • Matze Knop im Interview bei Radio VHR
  • Rea Garvey im Interview bei Radio VHR
  • Voxxclub im Chaos Interview bei Radio VHR
  • Chris Brose im Interview bei Radio VHR
  • Linda Hesse im Interview bei Radio VHR
  • Kirsten Pecoraro im Interview bei Radio VHR
  • Gilbert im Interview bei Radio VHR
  • Juzi Open Air 2014 - Foto Impressionen
  • Patricia Mathys im Interview bei Radio VHR

Schlager - Aktuelle News und Nachrichten

Simone - Wenn du gehst

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Simone - Wenn du gehst++ Ab sofort zu hören bei Radio VHR ++  Bei Google ist „Simone“ nicht einfach ein Vorname. Gleich beim ersten Eintrag (und zahllosen weiteren darüber hinaus) trifft man auf sie: Simone ist mit mehreren Top10-Platzierungen und Gold-Auszeichnungen seit vielen Jahren die erfolgreichste Schlagersängerin Österreichs und zählt spätestens seit ihrem Hit "Ich hätt' ja gesagt" und...

ihren Chart-Alben „Morgenrot“ (2009) und „Mondblind“ (2010) auch diesseits der Donau zu den gefragtesten Stars ihres Genres.

Um das zu erreichen, braucht es jahrelange Kontinuität, harte Arbeit und eine Menge Disziplin. Die hat sie – und sie weiß, was sie will. Doch ihren heutigen Stellenwert im Schlagergeschehen hat sie nicht nur intensiver Arbeit zu verdanken, sondern nicht zuletzt ihrem Talent. Ihre Fans lieben – darin sind sich die Youtube-Kommentare einig – ihren bezaubernden Charme, ihre Sinnlichkeit, ihre Stimme ... und ihr Styling: mal klassisch, mal sexy, mal für Schlagerverhältnisse ein wenig extravagant.

Das meiste stammt aus ihrer Heimatstadt Wien, wo man Simone auf ausgedehnten Shoppingtouren durchaus auf der Kärntner Straße begegnen kann. Sie zeichnet aber auch schon mal eigene Entwürfe, lässt Individuelles nach ihren Vorstellungen von Designern entwerfen oder greift sogar selbst zu Nadel und Faden. Doch die Mode ist für Simone (neben dem Tauchen) nur die zweitschönste Beschäftigung auf der Welt: Zuallererst kommt nach wie vor die Musik, nicht nur beruflich, auch privat. Sie liebt und lebt den Schlager, hört gerne die CDs der Kollegen und singt im Auto begeistert mit.

Jetzt legt sie nach anderthalbjähriger Pause selber wieder ein Album vor – ihr elftes. „Ich bin jetzt in einem Alter“, sagt Simone von sich, „in dem man sich bei sich selbst angekommen und im eigenen Körper rundum wohlfühlt.“ Seit sie die „Wahre Liebe“ aus ihrem gleichnamigen Dauerbrenner gefunden hat, strahlt sie diese innere Ruhe und Gelassenheit auch akustisch aus und präsentiert in den neuen Songs reife Gefühlsporträts. „In jeder Beziehung gibt es Höhen und Tiefen, die es zu meistern gilt.

Umso besser ist es daher, darauf vorbereitet zu sein, wenn es einen selbst irgendwann einmal treffen sollte.“ Darum stellt sie sich in der Vorab-Auskopplung „Wenn du gehst“ diese „Was-wäre-wenn-“Fragen. Gerade in jenen „schlechten Tagen“ offenbart sich der Wert einer Beziehung, die in der Lage ist, Belastungen standzuhalten. Denn Flucht ist kein Ausweg, und am Ende einer überstandenen Krise steht eine noch tiefere Verbindung. Federleicht und doch einprägend zugleich gibt der hitverdächtige Titel einen unwiderstehlichen Vorgeschmack auf das am 20. Juli erscheinende neue Album, das von einer TV-Premiere in der Eurovisions-Sendung „Wenn die Musi spielt“ sowie vielen weiteren TV-, Funk- und Live-Terminen begleitet wird.

Produziert wurde der Tonträger wie schon seine beiden Vorgänger von Hitschreiber David Brandes.

TV:

21.07.2012: „Wenn die Musi spielt - Open Air“ (ORF/ZDF, 20:15)

22.07.2012 „ZDF-Fernsehgarten“ (ZDF, 11:00)

05.08.2012: „Immer wieder sonntags“ (ARD, 10:00)

Quelle: Ariola

Diesen Beitrag teilen
FacebookGoogle Plus

Anzeige

Radio-VHR.de - Alfred Krandick