Radio VHR - Interviews

  • Gilbert im Interview bei Radio VHR
  • Juzi Open Air 2014 - Foto Impressionen
  • Patricia Mathys im Interview bei Radio VHR
  • Nadja di Grace im Interview
  • Reiner Kirsten im Interview bei Radio VHR
  • Die Amigos im Interview bei Radio VHR
  • Carla Scheithe - Die Akkordeon-Lady im Interview
  • Carla Scheithe - Die Akkordeon-Lady LIVE bei Radio VHR
  • Amigos - Album Präsentation in Greiz
  • Lanny Isis im Interview bei Radio VHR
  • Uwe Busse im Interview bei Radio VHR
  • Nockalm Quintett im Interview bei Radio VHR
  • Lanny Isis - Respekt (Live bei Radio VHR)
  • Stefanie Hertel im Interview bei Radio VHR
  • Lanny Isis - Kopf oder Zahl (Live bei Radio VHR)
  • Andreas Fulterer im Interview bei Radio VHR
  • Maria Voskania im Interview bei Radio VHR
  • Radio VHR - Silke + Dirk Spielberg im Interview
  • Radio VHR - Nik P. im Interview (Teil 2)
  • Radio VHR - Nik P. im Interview (Teil 1)
  • Linda Fäh im Interview (Teil 2)
  • Linda Fäh im Interview (Teil 1)
  • Die Seer im Interview (12.06.2014)
  • Roland Kaiser im Interview (12.06.2014)

Schlager - Aktuelle News und Nachrichten

Rosanna Rocci - Glücksgefühle (Album)

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Rosanna Rocci - GlücksgefühleSeit dem 15. Lebensjahr als Sängerin dabei und immer noch "Glücksgefühle" angesichts dieses Berufs – das kann nicht jeder von sich behaupten. Sie schon: Rosanna Rocci. Wobei Rosanna an einer Stelle widerspricht: "Sängerin zu sein ist kein Beruf. Ich empfinde es als ein Geschenk, dass ich das machen kann;

dass es Leute gibt, die mich mögen und meine Musik gerne hören. Das ist alles nicht selbstverständlich."

Gerade weil sie das weiß, sucht sie immer wieder nach neuen Wegen die Menschen zu überraschen, sich weiter zu entwickeln, neue Wege zu gehen. Mit dem Album "Glücksgefühle" ist es Rosanna Rocci definitiv gelungen! Die Vollblutmusikerin aus den Abruzzen hält hier zum ersten Mal alle Fäden selbst in der Hand. "Das Album ist mein Baby", sagt sie, "und es gibt nicht Schöneres als das eigene Kind wachsen zu sehen – aber auch die Verantwortung dafür zu übernehmen."

Quelle: berlinieros


Diesen Beitrag teilen
FacebookGoogle Plus

Anzeige

Radio-VHR.de - Alfred Krandick