Radio VHR - Interviews

  • Gilbert im Interview bei Radio VHR
  • Juzi Open Air 2014 - Foto Impressionen
  • Patricia Mathys im Interview bei Radio VHR
  • Nadja di Grace im Interview
  • Reiner Kirsten im Interview bei Radio VHR
  • Die Amigos im Interview bei Radio VHR
  • Carla Scheithe - Die Akkordeon-Lady im Interview
  • Carla Scheithe - Die Akkordeon-Lady LIVE bei Radio VHR
  • Amigos - Album Präsentation in Greiz
  • Lanny Isis im Interview bei Radio VHR
  • Uwe Busse im Interview bei Radio VHR
  • Nockalm Quintett im Interview bei Radio VHR
  • Lanny Isis - Respekt (Live bei Radio VHR)
  • Stefanie Hertel im Interview bei Radio VHR
  • Lanny Isis - Kopf oder Zahl (Live bei Radio VHR)
  • Andreas Fulterer im Interview bei Radio VHR
  • Maria Voskania im Interview bei Radio VHR
  • Radio VHR - Silke + Dirk Spielberg im Interview
  • Radio VHR - Nik P. im Interview (Teil 2)
  • Radio VHR - Nik P. im Interview (Teil 1)
  • Linda Fäh im Interview (Teil 2)
  • Linda Fäh im Interview (Teil 1)
  • Die Seer im Interview (12.06.2014)
  • Roland Kaiser im Interview (12.06.2014)

Schlager - Aktuelle News und Nachrichten

Gilbert - 11 1-2 Minuten

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Gilbert - 11 1-2 Minutenaus dem aktuellen Album „Zeitsprung“; Abschiede zählen sicherlich zu den emotionalsten Situationen im Leben, besonders dann, wenn eine Beziehung zu Ende geht. Ein Wechselbad aus Trauer und Hoffnung erlebt dabei derjenige Partner, der mehr geliebt hat als der andere. Da kostet es übermenschliche Kraft loszulassen, einen neuen Weg für sich zu finden und dem Partner auf dessen Pfaden auch noch das Beste wünschen zu können. In der neuen Rundfunk-Auskopplung aus seinem Chart-Album „Zeitsprung“ beschreibt Gilbert genau diese Gefühlssituation; jene „11 ½ Minuten“, bevor der Zug eintrifft und eine vormals als 'für immer' gedachte Liebe für immer mit sich fortnimmt.

Wer selbst schon in dieser Situation war, den treffen die Worte des Tiroler Songwriters ins Mark. Den Text zu „11 ½ Minuten“ hat Gilbert wie immer selbst geschrieben, die Komposition entstand in bewährter Zusammenarbeit mit seinem Produzenten David Brandes, der schon für vorangegangene Erfolgstitel wie „32 Grad im Schatten“, „Doch ich wein“ und „Lady Lay“ verantwortlich zeichnete. Die Klarheit der Worte, in denen Gilbert seinen Gefühlen Ausdruck verleiht, geht ans Herz, die Einprägsamkeit seiner Refrain-Hookline ins Ohr, und einmal im Kopf geht die sanfte Gitarrenpop-Nummer dort auch so schnell nicht wieder raus ... garantiert länger jedenfalls als „11 ½ Minuten“, auch wenn sie an und für sich nur gut 3 ½ Minuten dauert.

Am 21. Juli 2012 ist Gilbert zu Gast in der Eurovisions-Sendung „Wenn die Musi spielt/Open Air“ (ORF/ZDF: 20:15).

Quelle: Ariola

Diesen Beitrag teilen
FacebookGoogle Plus

Anzeige

Radio-VHR.de - Alfred Krandick